Mittwoch, 2. Mai 2018

[Anja] Rezension: Iron Flowers. Die Rebellinnen von Tracy Banghart

Iron Flowers 1
 Die Rebellinnen

Autorin: Tracy Banghart
erschienen April 2018
ISBN: 978-3-7373-5542-1
zum Verlag → FISCHER Sauerländer
© Fischer
unerwartete, spannende Entwicklung

Serina wurde dazu erzogen, eines Tages vom Thronfolger zur Grace ausgewählt zu werden – sie kann sticken, tanzen und weiß sich höfisch zu benehmen. Ihre Schwester Nomi ist das ganze Gegenteil – sie ist ein Wildfang, verachtet die Auswahl und wünscht sich auch für Frauen mehr Rechte und freie Entscheidungen. Dennoch begleitet sie ihre Schwester zur Auswahl in den Palast. Und plötzlich steht das Leben beider Mädchen Kopf.

Die entworfene Welt ist etwas trostlos. Männer regieren und entscheiden. Frauen haben nur wenig Möglichkeiten – entweder sind sie Ehefrauen, Dienerinnen oder Fabrikarbeiterinnen. Und dann gibt es noch die Graces, die sich am ehesten als Harem des Herrschers beschreiben lassen.

Die zwei Schwestern sind sehr unterschiedlich. Während Serina davon träumt, dem Thronfolger dienen zu dürfen, verachtet Nomi diese männerdominierte Welt und träumt davon, eigene Entscheidungen treffen zu dürfen. Dennoch steht sie ihrer Schwester zur Seite und versucht, ihre Ansichten zum Schutz der Familie verborgen zu halten.
Die 17-jährige Nomi wird im Verlauf der Geschichte in eine Rolle gedrängt, in der sie nicht so richtig glänzen kann. Sie trifft blauäugige Entscheidungen mit ungeahnten Konsequenzen. Nicht immer konnte ich ihr Verhalten nachvollziehen – sie verhält sich teilweise sehr wechselhaft, in einem Moment ist sie einer Person gegenüber freundlich, im nächsten Moment wirft sie demjenigen Beleidigungen an den Kopf, ohne dass er Grund für ihren Stimmungswechsel ersichtlich wäre.
Die zwei Jahre ältere Serina hingegen macht im Verlauf eine große Entwicklung durch. Sie muss ungeahnte Prüfungen bestehen und verändert dabei auch ihre Eintstellung zum Gesellschaftsbild. Sie verhält sich loyal und zeigt auch in Situationen, in denen sie große Angst hat, Stärke und Mut.
Abwechselnd wird die Handlung aus der personalen Sicht der zwei Schwestern geschildert. Der Schreibstil ist bildhaft und flüssig.

Die Handlung konnte mich schon nach wenigen Seiten total überraschen. Gleich zu beginn nimmt die Geschichte eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet habe. So hat sich das Buch völlig unerwartet entwickelt und konnte mich damit schnell in seinen Bann ziehen. Während einige Begebenheiten zwar vorhersehbar waren, steigt die Spannung im zweiten Handlungsstrang immer weiter an. Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse, beide Schwestern müssen schwierige Entscheidungen mit schwerwiegenden Konsequenzen treffen. Es wird dramatisch und auch ein wenig gefühlvoll. Leider endet das Buch mit einem fiesen Cliffhanger – es war gerade so aufregend, dass ich am liebsten sofort weitergelesen hätte.

Fazit
Schon nach wenigen Seiten nimmt die Handlung eine unerwartete Wendung und entwickelt sich dadurch völlig anders als vermutet – es wird spannend, aufregend und dramatisch. Zwar waren manche Ereignisse auch vorhersehbar, insgesamt konnte mich die Geschichte aber immer mal wieder überraschen und dadurch fesseln. Besonders Serinas Entwicklung hat mir gut gefallen. Das Ende ist sehr offen.



Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Huhu,

    deine Rezension ist richtig toll geschrieben. Mir ging es wie dir und ich war von der Geschichte total gefesselt. Es war super spannend und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina,
      kann ich total verstehen, ich hatte das Buch an zwei Tagen durch, weil ich auch unbedingt wissen musste, wie es ausgeht.
      LG anja

      Löschen
  2. Huhu Anja,

    ich kann mich Bettinas Worten nur anschließen: Deine Rezension ist wirklich richtig toll beschrieben! Du gewährst einen tollen Einblick zur Handlung und auch auf die Schwestern hast du mich neugierig machen können. Das Buch wird wohl auf meine Wunschliste wandern, jedoch werde ich wohl erst Mal warten bis der nächste Band erschienen ist. Mit Kliffhängern habe ich es nicht so. ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leni,

      ja, das Warten auf die Fortsetzungen finde ich dann auch immer am schlimmsten. Andererseits ist dadurch die Vorfreude nun groß ;)
      LG anja

      Löschen
  3. Hey,

    schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat :) Für mich war es nicht ganz so ein Highlight wie für dich, aber ich fand es auf jeden Fall auch gut, gerade, was die Entwicklung der Handlung und die Charaktere betrifft. Leider kam mir das World Building ein bisschen zu kurz und ich hätte gerne mehr über ein paar der Nebenfiguren erfahren, aber da habe ich große Hoffnungen für den zweiten Band.

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben.