Freitag, 6. April 2018

[Anja] Rezension: Nixenherz von Patricia Strunk

Nixenherz
#1

Autorin: Patricia Strunk
erschienen März 2018
Books on Demand
ISBN: 9783746006239
©
spannendes, buntes Fantasyabenteuer

Die Flussnixe Yrssa erwacht plötzlich in einem Menschenkörper. Ebenso überraschend ist es für sie, dass bereits 25 Jahre vergangen sein sollen, seit der fiese König Ronan ihr das Herz gestohlen hat – und mit ihm ihre Magie. Yrssa schwört Rache, doch der Menschenkörper bietet ihr nur begrenzte Möglichkeiten und steckt voller Erinnungen und Gefühle, die Yrssa durcheinander bringen.

Nach der spannenden, komplexen Inagi-Trilogie war ich gespannt auf das neue Buch von Patricia Strunk. Auch in Nixenherz entwirf sie eine facettenreiche, mittelalterlich-magische Welt, in der es einiges zu entdecken gibt.

Ich-Erzählerin Yrssa ist eine faszinierende Figur. Nachdem die Nixe im Körper des Menschenmädchens Ningal erwacht ist, trägt sie auch einige ihrer Erinnerungen noch in sich. Immer wieder überkommen sie menschliche Gefühle, mit denen die Nixe anfangs nur schwer umzugehen weiß. Während sie die Erinnerungen dieser beiden Leben klar trennen kann, beginnen die Gefühle sich zu vermischen und immer öfter fragt sie sich, ob ihre Zuneigung zu manchen Charakteren aus ihr selbst oder von Ningal stammt. Doch eins ist klar: Ihr Hass gegen den König gehört ganz Yrssa und sie hat eine Aufgabe zu erfüllen – sie will ihr Herz zurück und dafür gibt es einige Opfer zu bringen.

Die Geschichte ist von Beginn an spannend. Was Yrssa erleben musste, ist ebenso grausam wie Ningals Schicksal, doch auch der fiese König hat einen Preis für den Verrat an der Nixe bezahlt. Schnell wird klar, dass noch andere Mächte ihre Finger im Spiel haben und Yrssa Steine in den Weg legen. Die Nixe erwartet ein temporeiches Abenteuer in der Welt der Menschen, in der sie sich sowohl mit menschlichen Intrigen als auch mit magischen Gegnern herumschlagen muss.
Dabei stehen ihr facettenreiche Gefährten – sowohl aus der Welt der Menschen als auch aus ihrem Wasserreich – zur Seite.

Die Handlung ist sehr abwechslungsreich. Es gibt einige actionreiche, teils blutige Passagen, aber auch ruhigere, besonnene Momente, in denen Yrssa mit manchen ihrer Entscheidungen hadert. Als Nixe wirkt sie eher gefühlskalt, doch die Erlebnisse mit ihren Gefährten wie auch Ningals Gefühle berühren etwas in ihr. Dennoch kann sie nicht aus ihrer Haut – verbissen versucht sie, ihr Ziel zu erreichen und kann dabei nur wenig Rücksicht auf Verluste nehmen. So hält die Geschichte einige Überraschungen und Wendungen bereit.

Am Ende des Buches ist zwar ein Teil der Handlungsstränge abgeschlossen, doch es bleiben noch einige Fragen offen, sodass ich mich bereits auf den zweiten Band („Der gespaltene Prinz“, 2019) freue.

Fazit
Wie auch in Inagi entwirft Patricia Strunk eine sehr facettenreiche, detailliert beschriebene Welt mit abwechslungsreichen Figuren. Yrssas Geschichte ist spannend zu verfolgen, immer neue Hindernisse stellen sich ihr in den Weg und sorgen für überraschende Wendungen. Doch auch ihre Entwicklung ist faszinierend, denn immer wieder übermannen die Nixe die Gefühle ihres menschlichen Körpers und beeinflussen damit ihre Entscheidungen. Das Ende lässt noch vieles offen.


Ich danke Autorin Patricia Strunk für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

andere Bücher der Autorin:
https://bambinis-buecherzauber.blogspot.de/2014/06/rezension-inagi-kristalladern-von.html   https://bambinis-buecherzauber.blogspot.de/2014/06/rezension-kristallblut-von-patricia.html   https://bambinis-buecherzauber.blogspot.de/2016/01/rezension-kristallherz-von-patricia.html

1 Kommentar:

  1. Hey liebe Anja,

    bisherk enne ich noch kein Buch der Autorin aber das Cover gefällt mir schonmal sehr und deine Rezension macht definitiv Lust auf die Geschichte. Es klingt nach einem sehr vielseitigem Buch mit tollen Charakteren und einer spannenden Story. Vieeln Dank für die Vorstellung.

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben.