Freitag, 6. November 2015

Rezension: Eine Krone aus Stahl von Valentina Fast

Royal (4)
Eine Krone aus Stahl

Autorin: Valentina Fast
erschienen November 2015
ISBN:  978-3-646-60171-8

© Impress
einige Überraschungen und unerwartete Dramatik

Achtung - Band 4 der Reihe - inhaltliche Spoiler zu den Vorgängern vorhanden 

Noch 8 Mädchen sind übrig und die ersten Entscheidungen stehen bevor. Doch bevor bekannt gegeben wird, welcher der jungen Männer der Prinz ist, durchlebt Tanya noch einige aufwühlende Tage. Wer wird sie wählen? Und vor allem: Wen würde sie wählen?

Die Ereignisse setzen wieder nahtlos an den Vorgängerband Schlossaus Alabaster an. Mit Band 4 der Reihe einzusteigen, macht daher keinen Sinn, da auf viele vorangegangene Ereignisse zurückgegriffen wird.

Beim letzten Band habe ich bemängelt, dass die „Beziehung“ zwischen Phillip und Tanya auf der Stelle tritt. Nun kommt wieder Fahrt in das Gefühlskarussell: Zwar bleibt eine Klärung zwischen den beiden zunächst aus, aber es gibt allerlei Irrungen und Wirrungen. Phillip bleibt seiner widersprüchlichen Linie treu, doch langsam steigt die Neugier – was sind seine wahren Motive?

So entwickelt sich erneut eine Geschichte, in der sich Emotionen, Spaß und Dramatik abwechseln. Es ist interessant, Tanyas weitere Entwicklung zu beobachten, wie sie versucht sich gegen ihre eigenen widerstreitenden Gefühle zu behaupten und ihnen letztlich doch immer wieder erliegt.
Zudem werden noch mal einige Fragen bezüglich des Königsreichs und der Außenwelt aufgeworfen, die zu spannenden Ereignissen führen.

Die Bekanntgabe des Prinzen ist keine große Überraschung – aber wirklich vorhersehbar war es für mich auch nicht. Bis zum Schluss gelingt es Autorin Valentina Fast, dass ich zwei Varianten für gleich wahrscheinlich halte. Durchaus überraschend fand ich allerdings die Wahl der anderen jungen Männer.

Nach einigem Geplänkel und den lang ersehnten Aufdeckungen kommt dann noch mal richtig Tempo und Dramatik in die Geschichte. Auf den letzten Seiten konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, so aufregend wurden die Ereignisse. Das Ende ist perfekt gewählt, weil man auf dem Höhepunkt der Dramatik aus der Handlung geworfen wird. Band 5, wo bleibst du?

Fortsetzung voller Emotionen und Dramatik. Die Handlung bietet Spannung und Abwechslung und lässt wichtige Fragen für den nächsten Band offen, die die Neugier nochmal kräftig steigern.

Vielen Dank an den Carlsen-Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen