Mittwoch, 1. Januar 2014

Rezension: Flammen über Arcadion von Bernd Perplies

Flammen über Arcardion
CARYA  1

Autor: Bernd Perplies
erschienen September 2012
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-8025-8637-8
© LYX


Carya ist eine gesetzestreue Bürgerin, bis die 17-jährige durch eine Freundin einen ganz neuen Blick auf das System erhält und zu einer Tat gebracht wird, die sie zur Flucht zwingt. Zusammen mit dem ehemaligen Templer Jonan, der für sie Fahnenflucht begeht, macht sie sich auf dem Weg in die Wildnis, obwohl sie keine Ahnung hat, was sie dort erwarten wird...

"Flammen über Arcadion" überzeugt durch eine spannende Geschichte voller Action, Dramatik und Emotionen. Die Welt ist gut durchdacht und durch viele kleine Details liebevoll ausgeschmückt, sodass sich der Leser das Leben im und um das zukünftige Arcadion gut vorstellen kann.
Als Dystopie zeichnet das Buch von Bernd Perplies eine zukünftige Welt, die sich aus heutiger Sicht in vielerlei Hinsicht zurückentwickelt hat und mit für uns ungewohnten Problemen zu kämpfen hat.
In dieser Zeit entdeckt die junge Carya, dass das System ihres Staates nicht so toll ist, wie es ihr lange erschien. Durch ihre kritische und mutige Art wird die junge Protagonistin einem von Beginn an sympathisch. Die Entwicklung, die sie im Verlauf der Geschichte durchmacht, wird deutlich geschildert.
Darüber hinaus gibt es weitere abwechslungsreiche Charaktere, die sehr facettenreich dargestellt sind und im Verlauf der Geschichte die ein oder andere unerwartete Seite ihres Charakters offenbaren.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und das vorherrschende System wird verständlich erklärt. Die bildhafte Sprache ermöglicht es, sich mit Carya zusammen ins Abenteuer zu begeben.
Dabei wird auch die grausame Realität aufgezeigt, ohne dabei übertrieben blutig ins Detail zu gehen.

Als erster Teil einer Trilogie bleiben einige Fragen offen und machen neugierig auf die Folgebände, in denen es die entsprechenden Geheimnisse zu lüften gibt. Trotzdem ist das Ende des Buches sehr stimmig und lässt mich mit einem guten Gefühl bis um nächsten Band zurück.

Flammen über Arcadion ist eine absolut zu empfehlende Dystopie für jeden, der bereits ist, sich auf dieses Genre einzulassen und unsere Welt auf eine ganz andere Art zu erleben. Überzeugende Charaktere und eine abwechslungsreiche, gut durchdachte Story machen das Buch zu einem gelungenen Leseereignis.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen