Sonntag, 14. Januar 2018

Rezension: Elfenspiel (Enchanted 1) von Jess A. Loup

Enchanted 1
Elfenspiel

Autorin: Jess A. Loup
erschienen Dezember 2017
ISBN: 978-3-646-30085-7 
Zum Verlag → Dark Diamonds (Carlsen)
© Dark Diamonds
tolles Fantasyabenteuer mit sympathischen Figuren

Tyric ist der Prinz der Elfen. Die Tradition verlangt es, dass 30 kampferprobte, listige Kandidatinnen sich auf die Hatz nach dem Thronfolger begeben. Wer Tyric erwischt, wird Königin. Doch unerwartete Magie führt Tyric vorübergehend aus der Reichweite der Kämpferinnen. Auf seiner Flucht begegnet er Faye – die ebenfalls ihr bisheriges Leben hinter sich lassen musste.

Mir hat die Geschichte unglaublich gut gefallen.
Die Handlung ist durchweg spannend, da sich direkt zu Beginn Geheimnisse und Verschwörungen andeuten. Leider nehmen die gleichzeitig ablaufenden Handlungsstränge teilweise die Überraschungen vorweg, da man z.B. mit dem Auftauchen verschiedener Personen schon rechnet.

Tyric ist ein toller Charakter. Er erinnert mich an die frechen, vorlauten Sidhe von Julie Kagawa (ich muss Plötzlich Prinz dringend beenden), die ich geliebt habe. Er macht im Verlauf der Handlung eine interessante Entwicklung durch, bei der ich gespannt bin, wohin diese ihn im nächsten Band führen wird.
Faye ist eine starke Protagonistin. Obwohl sie blind ist, meistert sie ihr einsames Leben im Wald und schafft es auch noch, mit dem verletzten, frechen Elf fertig zu werden. Die Idee mit der erwachenden Magie ist total spannend und besonders die Prophezeiung macht neugierig auf den nächsten Band und den weiteren Weg der Figuren.

Obwohl besonders die Handlung um Faye und Tyric lange Zeit eher gemächlich voranschreitet, fand ich die beiden in Interaktion total toll miteinander. Aus Vorsicht und Abneigung wird Respekt, aus Respekt Vertrauen, aus Vertrauen Freundschaft... Dabei gibt es ebenso witzige wie auch gefühlsgeladene Szenen.

Neben Abschnitten aus der personalen Sicht dieser zwei Hauptfiguren, die Einblicke in ihre sich verändernden Gefühle und Gedanken liefern, gibt es noch Kapitel aus der Sicht zweier weiterer Charaktere, wodurch sowohl ein umfassendes Bild entsteht, welche Schritte die Verfolger im Sinn haben, als auch weitere Fragen über deren Absichten aufkommen.

Der Schreibstil ist sehr bildhaft, sodass sich die mittelalterlich angehauchte Fantasy-Welt mit ihren teils ungewöhnlichen Bewohnern leicht vorstellen lässt. Die Sprache ist toll auf das Setting abgestimmt: Wenn Elfen von Adel und Mädchen von Adel aufeinandertreffen, wird es durchweg etwas gestelzt, mit vielen Höflichkeitsformen und entsprechenden Anreden, was dem ganzen eine besondere Atmosphäre verleiht.

Im letzten Drittel nimmt das Tempo stetig zu, die Verfolger kommen näher. Zuletzt überschlagen sich die Ereignisse und es gibt ein paar – mehr oder weniger – überraschende Ereignisse. Der fiese Cliffhanger macht mich neugierig auf den nächsten Teil.

Fazit
Ein tolles Fantasyabenteuer, dass trotz teilweise ruhigerem Handlungsverlauf durchweg spannend bleibt – nicht zuletzt, da die Entwicklung von Tyric und Faye sehr interessant zu beobachten ist. Doch auch die Kapitel aus der Sicht der Verfolger erzeugen weitere Spannung und beschleunigen besonders zum Ende hin das Tempo, sodass dieser erste Band mit einem dramatischen Cliffhanger endet. Ich freue mich auf den nächsten Band.


Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Liebe Anja,

    das hört sich an, als wenn das Buch in mein Beuteschema passt :) Im Moment versucht ich allerdings gerade meinen SUB abzubauen und habe mit Throne of Glass angefangen :)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,
      mein Ziel für 2018 ist auch, den SuB etwas zu verkleinern. Mal schauen, ob es dieses Jahr besser gelingt als letztes. Throne of Glass steht noch auf meiner Wunschliste, die Reihe klingt super interessant. Bin auf deine Meinung gespannt.
      Lieben Gruß
      Anja

      Löschen
  2. Hey liebe Anja,

    schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. Ich war wirklich total positiv überrascht, als ich es in die Hand genommen habe. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es mich so begeistern würde. *hihi*

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen