Montag, 31. Juli 2017

Rezension: Heart Bay - Letzte Hoffnung von Stefanie Ross

Heart Bay 1
Letzte Hoffnung

Autorin: Stefanie Ross
erschienen März 2016
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-8025-9989-7
© LYX
spannend!

Nach der Scheidung von ihrem Mann zieht Sabrina mit ihrem Sohn in den kleinen Ort Heart Bay. Die erhoffte Ruhe findet sie dort allerdings nicht. Nach nur kurzer Zeit wird sie bedroht und verfolgt. Anwalt Paul, den sie schon aus Kindertagen kennt, versuch,t ihr zu helfen. Doch auch er ist in Gefahr...

Das Buch hat mir unheimlich gut gefallen. Die Geschichte wird aufgrund von kleinen Erzähleinschüben eines Unbekannten, der die Protagonisten beobachtet, schnell mysteriös.
Ansonsten geht es erst mal langsam los. Der Leser lernt Paul, Sabrina, ihren Sohn sowie deren persönliche Hintergründe kennen. Paul und Sabrina haben in ihrer Jugend bereits Zeit miteinander verbracht, müssen sich aber dennoch gewissermaßen neu kennenlernen.
Toll ist auch Pauls innige Beziehung zu seinem Hund, die für ebenso witzige wie emotionale Momente sorgt.

Etwa ab der Hälfte nimmt die Spannung immer weiter zu. Es gibt einige ungewöhnliche Vorfälle, die nicht so recht zueinander passen wollen. So fällt es den Figuren schwer, die richtigen Schlüsse zu ziehen. Sie unterschätzen die Gefahr, sodass es zu immer neuen Zwischenfällen kommt. Zwar sind manche Ereignisse absehbar, insgesamt nimmt die Handlung aber mehrfach einen unerwarteten Verlauf. Dabei wird es zuletzt immer aufregender und dramatischer.

Grob Zusammengefasst beinhaltet die Geschichte zwei große Handlungsstränge. Während der eine am Endes des Buches abgeschlossen ist, bleiben bei dem zweiten noch viele Fragen offen.

Achtung: Das Buch enthält Spoiler zur DeGrasse-Reihe der Autorin. Es ist zwar nicht notwendig, diese zu kennen, da nicht intensiv auf die Geschehnisse eingegangen wird. Wer aber noch nicht wissen möchte, welcher der Brüder am Ende welchen Job ausübt und mit welcher Frau zusammen ist, sollte die Reihen wohl besser in der richtigen Reihenfolge lesen. Ich kenne selber bisher nur den ersten Band, →Luc, trotzdem hat mir die Verknüpfung durch die alte Studienfreundschaft gut gefallen und ich habe nun Lust, auch noch die anderen DeGrasse-Bücher zu lesen.

Eine spannende Geschichte, in der mysteriöse Vorfälle die Figuren zum Rätseln bringen, während der Leser ihnen aufgrund der Erzählperspektive bereits einen Schritt voraus ist – dennoch gibt es immer wieder unerwartete Wendungen. Die Handlung bietet Action, Dramatik und auch ruhige, emotionale Momente.


1 Kommentar:

  1. Hey Anja,

    ich kenne die Reihe vorher nicht, aber nach deiner Rezi muss ich sagen dass es wohl nicht wirklich etwas für mich wäre. Es freut mich, dass es dir ein paar schöne Lesestunden beschert hat. 😊

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen