Freitag, 9. Juni 2017

Rezension: Zirkel der Verbannung von Annie J. Dean

Love & Revenge 1
 Zirkel der Verbannung

Autorin: Annie J. Dean
erschienen Mai 2017
ISBN: 978-3-646-30050-5 
© Dark Diamonds
unglaublich spannende Geschichte

Planet Isis ist das Tor zur einer besseren Welt. Die kargen Erdbedingungen hinter sich lassend, führen seine Bewohner dort ein voll automatisiertes Luxusleben. Aber ihr durch Maschinen angereicherter Alltag hat seine Schattenseiten, denn was sie auch tun, der »Circle« weiß es – und übernimmt spätestens ab dem Erwachsenenalter die Kontrolle. Danina steht kurz vor ihrem 21. Geburtstag und damit kurz davor, ihre Entscheidungsfreiheit zu verlieren. Alles, was ihr bleibt, ist ein letztes Mal tanzen zu gehen – und dafür gibt es keinen besseren Ort als den Club der »Wilds«, der Opposition des »Circles«. Was erst nur als kleiner Akt jugendlicher Rebellion erschien, nimmt plötzlich ganz andere Ausmaße an. Denn Danina begegnet dort ausgerechnet Rave Hawkins, dem Frontman der »Wilds«…​ 
© Klappentext:  Dark Diamonds/ Carlsen

Die Geschichte ist einfach toll. Einmal angefangen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Leider war es etwas kurz, sodass ich nach einem dreiviertel Tag bereits fertig war.

Rave und Dan sind zwei tolle, grundverschiedene Charaktere. Danina lebt ein behütetes Leben, vermisst aber Abenteuer und eine richtige Zukunftsperspektive. Ihrem Bruder zuliebe ist sie bereit, den Platz einzunehmen, den man ihr zuweisen wird, denn freie Entscheidungen gibt es beim Circle nicht.
Rave hingegen ist ein Wild – und sein Leben ist auch genau dies: wild, gefährlich, abenteuerlich. Obwohl er sofort eine dunkle, mysteriöse Ausstrahlung verströmt, zeigt er schnell, dass er auch eine sehr sanfte Seite hat. Doch sein Wunsch nach Rache treibt ihn an und lässt wenig Raum für Schwäche.

Die Geschichte ist unglaublich spannend. Unwissentlich gerät Dan in einen Konflikt zwischen dem Circle und den Wildes. Plötzlich schwebt sie in großer Gefahr. An ihrer Seite befindet sich ausgerechnet Rave. Aber warum sollte sich die „Killermaschine“ um ihr Leben scheren?
Immer neue Gefahren erwarten die beiden, doch die Hindernisse kommen nicht nur von außen. Obwohl sie langsam Vertrauen zueinander aufbauen, bewahren beide ihre Geheimnisse, sodass immer wieder neue Konflikte entstehen. Nirgendwo sind die sicher. Und während sie versuchen, ihren Verfolgern immer einen Schritt voraus zu sein, sehnt sich Rave nach der Antwort auf eine Frage, die ihn schon seit Jahren beschäftigt und die zum Greifen nah scheint. Dies ruft wieder neue Gegner auf den Plan, die ihnen das Leben schwer machen.
Es baut sich eine actionreiche, rasante Handlung auf, die nur wenig Zeit für Verschnaufpausen lässt. Trotzdem ist Raum für ruhige, emotionale Passagen, bevor die nächste Katastrophe losbricht.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Ich-Perspektive der beiden Hauptfiguren. So kann der Leser ihre Gedanken und Gefühle miterleben und dabei nachvollziehen, welche Gründe sie zu ihrem Handeln, aber auch zum Umdenken bewegen.

Was mir noch fehlt, ist, dass der Handlungsort Bedeutung gewinnt. Als „Romeo & Julia in Space“ wurde das Buch vom Verlag betitelt. Das stimmt insofern, als dass es auf einem fremden Platen spielt. Aber sieht man mal davon ab, dass unnütze oder überzählige Bewohner auf die Erde verbannt werden, spielt dieser Planet bisher keine Rolle. Es könnte genauso gut eine fortschrittliche, technisierte Erde sein. Ich hoffe daher, dass dies im Folgeband noch mehr Bedeutung gewinnt.

Die Geschichte hat mich total in ihren Bann gezogen. Die beiden so unterschiedlichen Charaktere waren mir sofort sympathisch, besonders Rave, der nach außen so hart wirkt, aber direkt seine hilfsbereite Seite gezeigt hat. Die Handlung ist spannend, dramatisch und gefühlsgeladen. Ich freue mich auf die Fortsetzung.



Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Huhu Anja,
    oh wow. Das klingt ja unglaublich gut, und eine so hohe Bewertung? Ich glaube ich muss das Buch endlich lesen <3 Danke für deine tolle Rezi.

    Viele Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Line,
      viel Spaß beim Lesen. Ich konnte es wirklich nicht weglegen und freue mich schon total auf Teil 2.
      Lieben Gruß
      Anja

      Löschen