Montag, 12. Juni 2017

Rezension: Blaze (Elite 3) von Vivien Summer

Blaze
Die Elite 3

Autorin: Vivien Summer
erschienen Juni 2017
ISBN: 978-3-646-60339-2  (epub)
© Impress
besser als Teil 2

Achtung: 3. Teil einer Reihe, inhaltliche Spoiler möglich.

Die Geschichte geht nahtlos weiter. Vorwissen ist daher auf jeden Fall notwendig, denn gibt nur einige wenige, kurze Rückblicke.

Im vorherigen Band (→Fire) habe ich bemängelt, dass die „Liebesgeschichte“ zu sehr im Vordergrund steht und die Handlung deswegen nicht vorankommt. Da ich die Grundgeschichte trotzdem total spannend fand, musste ich nun wissen, wie es weitergeht.

Leider finde ich auch hier das ganze Beziehungsdrama etwas zu präsent. Wie kann man sich denn ununterbrochen über Gefühle Gedanken machen, wenn um einen herum die Welt untergeht?! Teilweise konnte ich Malia da wirklich nicht verstehen. An ihre Familie hingegen denkt sie kaum...
Allerdings rückt das Thema ab der Hälfte des Buches doch noch etwas in den Hintergrund und macht mehr Platz für eine ereignisreiche, actiongeladene Geschichte.
Zwar bleiben immer noch Fragen zu Chris’ Motiven offen, aber er gibt auch endlich ein paar mehr Antworten.

So war das Lesen für mich ein stetiges auf und ab. Spannende Szenen wechseln sich ab mit ellenlangen inneren Monologen, wie Malia zu Chris steht. Auf jedes dramatisches Ereignis folgt eine Passage des Nachdenkens, wobei Malia sich letztlich immer wieder im Kreis dreht.

Da die Handlung insgesamt aber deutlich mehr Fortschritte macht als zuvor, hat mir das Lesen mehr Spaß gemacht als bei Fire.
Und das Ende verspricht nochmal aufregende Ereignisse für den letzten Band, den ich nun auf jeden Fall auch noch lesen muss.

Zähe Gefühlsduselei trifft aufregende, packende Action. Die Gruppe um Chris und Mailia schwebt in ständiger Gefahr, sodass es immer wieder zu spannenden Passagen kommt, die Malia mit ihren immer wiederkehrenden Gedanken und Zweifeln leider immer wieder unterbricht.

Ganz knappe 4 Mörchen, da mir Blaze doch deutlich besser gefallen hat als Fire.

Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Hey Anja,

    leider, leider konnte mich dieser Band so überhaupt nicht überzeugen. Die Entwicklung und Gedankenwelt von Malia hat mir leider die komplette Geschichte ruiniert und ich werde wohl auch nicht weiterlesen. Es ist für mich einfach immer anstrengender und nervender geworden, was ich sher schade finde :(

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      Malia macht es mir auch nicht immer leicht. Allerdings fand ich sie in diesem Band etwas angenehmer als in Teil 2, wo sie mich sehr angestrengt hat - daher kann ich dich gut verstehen. Ich hoffe nun auf einen aufregenden, versöhnlichen Abschluss.
      LG anja

      Löschen