Dienstag, 18. April 2017

Rezension: Street Love. Für immer die deine von Laini Otis


Street Love. Für immer die deine

Autorin: Laini Otis
erschienen Februar 2017
ISBN: 978-3-646-60307-1  (epub)
 © Impress
Obdachlose trifft Punk – tolle, konfliktgeladene Figurenmischung 

Die 17-jährige Nika lebt auf der Straße. Mehrere Jahre meistert sie bereits ihr Leben, bis sie eines Nachts angegriffen wird. In letzter Sekunde erscheint ein unbekannter Retter. Als Nika ihren Beschützter, Sky, einige Zeit später wiedertrifft, bietet er ihr eine einmalige Chance – doch ist Nika bereit, Teile ihrer Freiheit aufzugeben?

Was für ein tolles Buch. Die Mischung der Figuren war absolut faszinierend. Ich kann mich nicht erinnern, je ein Buch mit einem obdachlosen Protagonisten gelesen zu haben. Für mich eröffnete sich hier eine neue Welt mit interessanten Einblicken, über die ich mir bisher, wenn ich ehrlich bin, nicht so besonders viele Gedanken gemacht habe: wie schwierig es für Nika ist, eine gewisse Körperhygiene zu wahren und wie befangen sie im Umgang mit anderen Menschen ist, aus Angst, sie könnte für Abstoßend gehalten werden...
Aber Nika ist eine starke Protagonistin. Obwohl das Leben auf der Straße nicht immer leicht ist und ihr zuletzt Übles wiederfahren ist, geht sie selbstbewusst durchs Leben. Besonders mochte ich ihre schlagfertige, freche und aufmüpfige Art, mit der sie Sky immer wieder auf die Palme bringt.
Aber auch Sky ist ein sehr spannender Charakter. Der Punkt ist zunächst verschlossen und wortkarg. Er sendet sehr widersprüchliche Signale, was es schwer macht, ihn einzuschätzen. Da Nika die Ich-Erzählerin der Geschichte ist, gibt es auch nur Einblicke in ihre vielfältigen Gedanken und Gefühle – Sky bleibt ihr und auch mir als Leserin lange ein Rätsel.
Neben den zwei Hauptfiguren gibt es noch zahlreiche andere, sehr unterschiedliche Figuren – insgesamt, mit kleinen Ausnahmen, ein sympathischer, bunter Haufen.

Der Titel des Buches spoilert ja eigentlich schon – zumindest lässt er stark über den Ausgang der Geschichte vermuten. Trotzdem macht es großen Spaß, das Buch zu lesen. Es gab immer wieder Überraschungen. Die Figuren machen es sich aber auch wirklich nicht leicht. Es ist ein ewiges Hin und Her zwischen Sky und Nika und manches wäre einfacher, wenn sie einfach normal miteinander reden würden – aber normale Gespräche gibt es zwischen Sky und Nika eigentlich nicht, was für viele witzige, aber auch aufreibende Dialoge sorgt.
Die Handlung konnte mich absolut fesseln. Gespannt habe ich verfolgt, wie Nika mehr oder weniger bereitwillig versucht, sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden und wie sich ihr immer wieder Stolpersteine in den Weg legen. Die Handlung bietet jede Menge Emotionen und auch eine Prise Action und Dramatik.

Eine tolle Geschichte, deren Ausgang zwar wenig überraschend kommt, die aber trotzdem mit einer abwechslungsreichen Handlung mit ernstem Hintergrund und facettenreichen, sympathischen Hauptfiguren auf ganzer Linie überzeugen kann.


Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen