Dienstag, 25. April 2017

Rezension: Fallen Princess. Die wahre Geschichte des König Drosselbart von Veronika Mauel

Fallen Princess.
Die wahre Geschichte des König Drosselbart


Autorin: Veronika Mauel
erschienen März 2017
ISBN: 978-3-646-30020-8  (epub)

© Dark Diamonds
schöne Märchenadaption mit bekannten Elementen und spannenden Veränderungen

Hochmütige Prinzessin wird Braut eines vermeintlichen Bettlers... mehr muss zum Inhalt eigentlich nicht gesagt werden, oder? König Drosselbart halt :)

Ich liebe Märchen und lese sehr gern Märchenadaptionen. Da mir bisher noch keine Version zu König Drosselbart begegnet ist, war ich auf Fallen Princess sehr gespannt.

Die Handlung bleibt insgesamt relativ nah am Original. Trotzdem gibt es interessante Veränderungen, die die Geschichte spannend machen. Zudem musste ich unbedingt immer weiterlesen, weil ich wissen wollte, welche Stolpersteine Isabella noch in den Weg gelegt werden und wie das ganze am Ende aufgelöst wird.
Streckenweise hätte ich mir ein etwas höheren Tempo gewünscht, langweilig ist mir aber zu keiner Zeit geworden.

Isabella ist ein Fall für sich. Aus dem Märchen ist ja bekannt, wie die Prinzessin ist. Dementsprechend ist Isabella auch zunächst ein richtiges Biest. Trotzdem war sie mir nicht wirklich unsympathisch, denn ich habe die ganze Zeit auf die bekannte Veränderung gehofft – und so kommt es auch. Zwar blitzt immer wieder die hochmütige Prinzessin durch und in machen Situationen kommt Isabelle ihre kaltherzige Art auch zugute, aber insgesamt macht sie eine nachvollziehbare Entwicklung durch, die sie zum Ende hin sehr sympathisch macht.

Der Prinz... war mir am Ende nicht immer sympathisch. Er verstrickt sich in sein Lügenspiel und es ist ganz lustig, wie er sich selbst immer mehr darin verwickelt und keinen Ausweg findet. Allerdings bringt er Isabelle wissentlich in eine sehr unglückliche Situation, die nicht so richtig fair ist Damit meine ich nicht, dass er ihr vorspielt, ein Bettler zu sein – aber mehr kann ich dazu nicht sagen, ohne zu spoilern.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Prinz Alessandro und Isabella, sodass man die Handlung aus diesen zwei Perspektiven miterleben kann und auch erfährt, was die zwei über ihre jeweilige Situation gerade denken.

Was nicht ganz klar für mich wurde, ist das Setting der Geschichte. Es scheint sich um eine dystopische Welt in der fernen Zukunft zu handeln, die aber von einem mittelalterlichen Lebensstil bestimmt wird. Leider wird aber darauf nicht weiter eingegangen.

Eine schöne Märchenadaption in der die Prinzessin die gewohnte Entwicklung durchmacht, ihr aber unerwartete Schwierigkeiten entgegentreten. Die Handlung bietet witzige, emotionale und spannende Momente, allerdings hätte ich an Isabellas Stelle am Ende noch ein Hühnchen mit Alessandro zu rupfen...


Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Andere Bücher der Autorin:
                        http://bambinis-buecherzauber.blogspot.de/2016/08/rezension-shadow-twins-von-veronika.html

Kommentare:

  1. Hallo,

    Tolle Rezi. Ich habe dieses Buch auch auf meiner Wunschliste und hoffe das es mir genauso gut gefällt wie es dir ja anscheinend gefallen hat.
    Ich lass dann mal liebe Grüße da.

    AntwortenLöschen
  2. Hey meine Liebe,

    die Story hört sich toll an und irgendwann werde ich diese Märchenadaption auch noch in Angriff nehmen. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja,
    schön, dass die Adaption besser gefallen hat als mir. Für mich fehlte da einfach was, etwas das Tempo und auch das Highlight.
    Über das Setting hätte ich auch gerne mehr gewusst.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Anja,

    oh, wieder ein DD der mich so richtig reizen würde, erstmal Märchenadaption geht immer und dann auch noch ein etwas "düsteres" Märchen, das wandert gleich mal auf meine Wuli. :)

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Huhu!

    Ich finde es super, wenn auch mal Märchen nacherzählt werden, die nicht ganz so populär sind wie zum Beispiel "Die Schöne und das Biest". :-)

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka
    mikka@mikkaliest.de

    AntwortenLöschen
  6. Hey,

    schöne Rezension :) Wie du mag ich Märchenadaptionen sehr gerne und "König Drosselbart" ist eine tolle Geschichte, sodass ich das Buch natürlich gleich auf meine Wunschliste gesetzt hatte. Durch deine Rezension rückt es noch ein bisschen höher auf der Liste. Gerade die Charakterentwicklung klingt gut und interessant.

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen