Donnerstag, 9. Februar 2017

[44] Top Ten Thursday: 10 Bücher,...

 ...Klassiker, die jeder lesen sollte                
Aktion von Steffis Bücherbloggeria

Das heutige Thema finden wir wirklich schwer. Was heißt schon Klassiker... und sollte jeder lesen, nunja.
Während der Schulzeit, so ab der 7. Klasse, mussten wir jedes Schuljahr mindestens einen - meist eher zwei pro Schuljahr und im Leistungskurs dann noch viel mehr - dieser sogenannten Klassiker lesen. Schiller, Lessing, Fontane, Hauptmann, Storm... ich habe sie alle 'gehasst' und tue mich daher schwer damit, zu sagen, jeder sollte sie gelesen haben.
So stand ich nun also eine Weile vor dem Regal und habe gestöbert, welche Bücher beide Kriterien erfüllen könnten. Und das kam dabei raus:


Absolute Pflichtlektüre: Der kleine Prinz. Ein tolles Buch mit wichtiger Aussage für jede Altersgruppe.
Shakespeare gehört für mich auch zu den Autoren, die man kennen sollte. Und Romeo & Julia ist vermutlich das Werk überhaupt... Nur die Verfilmung zu kennen, reicht nicht 😛
Selbiges gilt für das letzte Einhorn. Der Film ist einer meiner Weihnachtslieblinge, da gehört auch das Buch zum Pflichtprogramm.
Den Hobbit und Herr der Ringe sind Fantasy-Klassiker. Da der Herr der Ringe einfach zu lang ist, reicht es, wenn jeder den Hobbit gelesen hat. Die Trilogie darf dann gern geschaut werden 😉
Und zum Schluss dann doch noch Schullektüre: Warum ich dieses Buch nun über Effi Briest, Antigonie oder den Schimmelreiter stelle, weiß ich nicht, aber ich finde, Faust sollte man einfach kennen. Wenigstens Teil 1...

Übrigens musste ich im Unterricht mal "Ankunft im Alltag" von Brigitte Reimann vorstellen. Das ist sicher kein MUSS, aber ich fand es als Beispiel für typische DDR-Literatur dieser Zeit (Anfang der 60er) ganz interessant.

Kommentare:

  1. Hallo Anja,

    na, da haben sich doch einige Klassiker gefunden. "Der kleine Prinz" ist bezaubernd.

    "Der Herr der Ringe" habe ich gelesen, aber so richtig begeistert war ich nicht. Mir sind sie einfach zu viel in der Gegend umher gewandert. Da sind mir die Filme lieber.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      ich hatte mir die alte Herr der Ringe Übersetzung aus der Bib geholt, nachdem ich den Film schon gesehen hatte. Nach 100 Seiten war ich so gelangweilt von den Naturbeschreibungen, dass ich ausgehört habe.
      Buch nach Film ist bei mir eh immer schwierig, aber das ging leider gar nicht.
      Lieben Gruß
      Anja

      Löschen
  2. Hallo Anja,

    eine schöne Auswahl hast du da :) "Der kleine Prinz" habe ich auch gelesen und sehr geliebt. Ein wunderschönes Buch. "Faust" habe ich auch gelesen, allerdings hat es mir nicht so gut gefallen. :D

    Unseren Beitrag findest du HIER

    Allerliebste Lesegrüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nicht gesagt, dass Faust mir gefallen hat ;)

      Löschen
  3. Huhu Anja,

    Mensch den kleinen Prinzen hab ich komplett vergessen, dabei steht der sogar an einem Extraplatz im Regal, denn ich liebe ihn sehr.
    Gemeinsam haben wir demnach heute nix, naja doch, Herr der Ringe, den hat meine bessere Hälfte auf die Liste gepackt, weil er meint, das man den unbedingt gelesen haben muss ;) Ich bin da anderer Meinung. Mir reichen in dem Fall die Filme, auch wenn da, wie mir immer wieder gesagt wird, so vieles fehlt. *Seufz*.

    Nu ja ;)

    Habt einen schönen Tag ihr Beiden !
    Liebe Grüße Ina

    AntwortenLöschen
  4. Hey =)

    Ich wundere mich gerade über mich selbst, denn ich bin nie darauf gekommen, dass es das letzte Einhorn auch als Buch (Klassiker) gibt. Ich kenne nur den Film =).
    "Der kleine Prinz" ist ganz zauberhaft, aber Tolkien konnte mich bisher nicht so recht packen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Huhu!

    Oh ja, "Das letzte Einhorn", "Der Herr der Ringe", "Der kleine Hobbit" und alles von Shakespeare sind auf jeden Fall Klassiker, die sich lohnen!

    Von "Faust", muss ich ehrlich gestehen, mochte ich nur den ersten Teil und habe mich beim zweiten Teil gefragt, was Goethe eigentlich geraucht hat... X-D

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mikka,
      ich muss gestehen, dass ich an den zweiten Teil keinerlei Erinnerungen mehr habe ;)
      Aber es ging ja zum Glück nicht um Bücher, die in Erinnerung bleiben...

      Löschen
  6. Hallo ihr Beiden,

    ich kann euch nur zustimmen, ich habe beim Erstellen des TTT auch gezögert, vor allem bei den Worten: sollte jeder gelesen haben. Ich habe den ein oder anderen Klassiker als Schullektüre lesen müssen und war von den wenigsten angetan, deshalb war auch nichts dabei, was ich selber anderen vorschlagen würde. Ich habe mich auf meine persönlichen Klassiker eingeschränkt. ;)

    Der kleine Prinz habe ich völlig vergessen und von Tolkien habe ich mich für Herr der Ringe entschieden. :) Das letzte Einhorn kenn ich den Film, den ich übrigens sehr mochte. ;)

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Hey :)

    Bei Herr der Ringe und Hobbit kann ich nur zustimmen, die sollte man echt gelesen haben :D
    Faust I habe ich in der Schule gelesen, ich fand es okay, auch wenn man es bis zur letzten Zeile ausschlachten musste ...

    Ich habe heute keinen Beitrag, bin momentan zu sehr im Prüfungsstress. Aber ich schmöcker gerne mal durch die Beiträge :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    Das letzte Einhorn kenne ich nur als Film und Faust musste ich in der Schule lesen und habe es gehasst...naja, wer liest schon gerne schwere Schmöker?

    Lg. Heike

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anja,

    Faust und der kleine Prinz haben mir gut gefallen. Und das letzte Einhorn, hach, was soll ich dazu sagen. Ich liebe es ❤

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen