Sonntag, 29. Januar 2017

Bambinis Autorenrunde (8): Die Jahreshighlights unserer Jahreshighlights 2016

Liebe Leseratten!
Gestern haben wir euch unsere Buch-Highlights 2016 vorgestellt. (→ zum Beitrag).

Nun haben wir uns, wie schon im letzten Jahr und auch zum Halbjahr 2016, gedacht, wir fragen auch die Autorinnen unserer Lieblingsbücher erneut, welche Titel sie selbst im letzten Jahr überzeugen konnten.

Lest hier die Antworten von Sabine Schulter, Liane Mars, Jennifer Wolf, Rebecca Wild und Karin Kratt.
Welches war dein Highlight 2016?


Ich habe zwei Jahreshighlights. Im Januar bin ich beim Stöbern nach Fantasybüchern über “Die vierte Braut” von Julianna Grohe gestolpert. Zunächst war ich skeptisch, aber kaum drei Sätze gelesen – da hatte mich die Autorin eingewickelt. Es geht um eine Brautschau mit einer Teilnehmerin, die eigentlich gar nicht mitmachen will. Die Protagonistin darin ist einfach supersympathisch, der Schreibstil toll und mein Romantikherz ging auf.
Mein zweites Highlight war der Jugendroman „Wie ein Schmetterling im Wind“ von Anna Loyelle. Es geht darin um Alicia, deren beste Freundin im Pool ertrank. Unfall oder Mord? Was dahintersteckt ist sehr dramatisch erzählt, mit einer packenden Handlung und einer sehr dichten Atmosphäre. Nachdem ich es ausgelesen hatte, habe ich noch lange darüber nachgedacht.
liebevoll ausgearbeitete Fantasy-Welt:

Fairy. Das Band der Magie
von Liana Mars

 
bookshouse, August 2016
Rezension

Emotionen pur!

Tagwind
von Jennifer Wolf


Impress, Juni 2016
Rezension

Mein Jahreshightlight 2016 hatte ich bereits im Februar gefunden:
Chaosprinz 1+2 von Katja Kober aus dem Cursed Verlag.
Privat lese ich im Grunde fast ausschließlich Gay Romance und dieser schöne Schuber mit den Illustrationen von Janine Sander war für mich erstmal ein klassischer Cover-Kauf. Doch dann habe ich angefangen zu lesen und lernte Tobi (Bambi) kennen und lieben. Ich habe mit ihm gelacht und geweint und das macht für mich einfach ein gutes Buch aus. Tobi habe ich beim Lesen unheimlich lieb gewonnen und natürlich habe ich mich bis über beide Ohren mit ihm in Alex verliebt (und ich - nicht Tobi! - fast noch mehr in dessen besten Freund Tom. Er hat auch sein eigenes Buch: "Pansyndrom". Das wäre wohl mein eigentliches Jahreshighlight, aber da es das nur auf FanFiktion.de gibt, lasse ich es mal außen vor).



Wow, ich bin glücklich, dass ich euch hier etwas über mein Jahreshiglight 2016 erzählen darf. Es ist allerdings unmöglich für mich ein einziges Buch zu wählen, ich habe so viele tolle Romane im letzten Jahr gelesen. 
Da ich ein bekennender Serien-Fan bin, habe ich aus einer Laune heraus die längste Buchreihe gewählt, die meine örtliche Bücherei im Angebot hatte - "Honor Harrington" von David Weber. Und was soll ich sagen, ich liebe sie, obwohl ich normalerweise eher Fantasy als Science-Fiction lese. Aktuell bin ich bei Band 22 und die Geschichte von der jungen, schüchternen Raumkadettin, die sich langsam bis zum respektierten Admiral einer gesamten Flotte hocharbeitet, ist echt toll. Und vor allem gefällt mir der Schreibstil des Autors sehr gut, mit vielen Schachtel- und dass-Sätzen. Die versuche ich zum Leidwesen meiner Lektorin auch immer in meine eigenen Romane zu schmuggeln und einige überstehen den Rotstift sogar. 
Ansonsten mochte ich die Serie "Fallen Angels" von J. R. Ward sehr gerne. Ein glaubhafter Kampf zwischen Gut und Böse, der zeigt, dass in beiden Seiten auch jeweils ein wenig von der anderen steckt. Eine Dämonin, die wahrhaftig liebt (und bei einer Seelenklempnerin in Therapie ist :D) und ein Engel, der sich beinahe in der Dunkelheit verliert ...
Ebenfalls klasse "Psy Changeling" von Nalini Singh, die ersten beiden Bände habe ich förmlich inhaliert. Menschen, die ihre Gefühle tief in sich begraben haben versus Gestaltwandler, für die Berührungen und Nähe alles ist - Zusammenstöße zwischen den beiden Spezies sind quasi vorprogrammiert und verlaufen absolut ... heiß.  
tolle, ungewöhnliche Wesen und eine rätselhafte Protagonistin:

Seday Academy
von Karin Kratt

 
Dark Diamonds, November 2016
Rezension

Tolles Setting, lustige Handlung:

1001 Kuss. Djinnfeuer
von Rebecca Wild


Impress, Januar 2016
Rezension
Mein Lieblingsroman 2016 war „Vom Ende der Einsamkeit“, ein traurig-schöner, sehr berührender Roman über den Jungen Jules, der im Laufe der Geschichte zum Mann heranwächst. Jules‘ Eltern sterben früh und seine beiden Geschwister verliert er kurz darauf aus den Augen. Es geht um Entfremdung und Verlust, aber auch um Liebe und um Freundschaft. Mir hat der Roman besonders deshalb so gut gefallen, weil ich mich beim Lesen Jules, der später auch Autor wird, sehr nahe gefühlt habe. Er ist ein Träumer, der versucht in der Wirklichkeit zu leben und dem das mal mehr, mal weniger gut gelingt. Absolute Leseempfehlung!


Hallo, wie schön hier dabei zu sein!
Mein Lesehighlight 2016 ist kein einzelnes Buch, sondern eine Reihe, die mich aus einer mehrmonatigen Leseflaute befreit hat: 8 Sinne von Rose Snow.
Zwar fand ich den Einstieg in die Geschichte ein wenig holprig, doch die beiden Protagonisten haben mich mit ihrer Art so häufig zum Lachen gebracht, dass ich einfach nicht mehr aufhören konnte, zu lesen. Bisher habe ich es nur bis Band 4 geschafft, aber die restlichen Bände warten schon geduldig in meinem Bücherschrank. Die Streitereien zwischen Ben und Lee dürfen also weitergehen ;)
überzeugt mit ungewöhnlichen Vampiren:

Meldoy of Eden. Blutgefährten 
von Sabine Schulter

 
Dark Diamonds, November 2016
Rezension

Kennt ihr eins der von uns vorgestellten Bücher? 
Oder habt ihr bereits eins der von den Autorinnen genannten Bücher gelesen?

Kommentare:

  1. Coole Idee und toll umgesetzt und wirklich sehr interessant - Danke dafür!

    ♥liche Grüße - Eure Lenchen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr beiden,

    das ist ja eine wirklich tolle Idee, die Autoren mal selbst zu Wort kommen zu lassen! Bis auf Die vierte Braut kenne ich keines der Bücher, aber das fand ich total zauberhaft. Ein richtiges Mädchenbuch <3

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Huhu ihr zwei,
    das ist ja mal echt eine tolle Idee! Allerdings kenne ich von den vorgestellten Büchern auch nur "Die vierte Braut" die anderen Bücher klingen aber auch klasse und ich werde sie mir mal genauer ansehen.

    Viele Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
  4. Hey Ihr beiden,

    eine ganz wundervolle Idee von euch beiden, dass ihr mal die Autoren ran lasst. Die Vierte Braut und die 8 Sinne Reihe fand ich auch total klasse und war mehr als begeistert davon. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      bei so viel Begeisterung für die vierte Braut sollten wir uns das wohl auch dringend anschauen.
      LG anja

      Löschen
  5. Liebe Anja,
    ich freue mich wirklich total, eines deiner Jahreshighlights zu sein. Und ja: Die vierte Braut ist echt schön. Also ran ans Buch!
    Herzliche Grüße, Liane

    AntwortenLöschen