Sonntag, 18. Dezember 2016

Rezension: Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten von Jennifer Wolf

 Göttertochter 
Das Kind der Jahreszeiten
(Geschichten der Jahreszeiten)


 Autorin: Jennifer Wolf
erschienen 6.Oktober 2016
Verlag: Impress
ISBN: 978-3-646-60269-2

©Impress
berührende & fesselnde (letzte?😢) Reise nach Hemera

Ich habe mich total gefreut, noch ein (letztes) Mal in die Welt der vier Jahreszeiten abtauchen zu können. Die Reihe war so schön und hier gibt es nochmal ein Wiedersehen mit vielen bekannten und liebgewonnene Figuren.
Um Göttertochter zu verstehen, sollte man die Jahreszeiten-Reihe auf jeden Fall gelesen haben.
Aber auch mit Vorwissen ist es gar nicht so einfach, am Anfang alle Namen zu sortieren. Ich hätte mir wirklich einen Stammbaum gewünscht, um alle Geschwister und Onkels vor Augen zu haben. Wer ist mit wem verwandt oder gerade nicht verwandt, wer lebt bei wem...? Puh, gar nicht so einfach, bei den vielen Familienangehörigen den Überblick zu behalten.

Ist diese Hürde aber geschafft, entwickelt sich eine – wie von der Reihe im Grunde schon gewohnt – emotionale und überraschende Geschichte.
Natürlich ist auch Götterkind Liora, wie sollte es auch anders sein, keine einfache, glückliche Beziehung vergönnt. Den Leser erwartet eine Handlung voller Hoffnung und Rückschläge, Tränen, Dramatik, aber auch viel Witz und Charme. Besonders Sol und Yannis sorgen für manch spaßige Szene. Die zwei sind aber auch einfach süß...

Und Liora? Tja, die hat es wirklich nicht leicht. Ich habe die komplette Geschichte mit der jungen Frau mitgelitten, obwohl der Ausgang des Buches aus Tagwind ja eigentlich bereits bekannt war, auch wenn dort keine Namen genannt wurden.

Leider, leider ist die Geschichte nicht so wahnsinnig lang und nach einem Tag Lesefreude war mein Ausflug ins Reich der Jahreszeiten schon wieder beendet.

Der Schreibstil ist wieder sehr anschaulich und detailliert, sodass es leicht fällt, ins farbenfrohe, lebhafte Hemera abzutauchen.
Erzählt wird, wie schon zuvor, aus wechselnden Ich-Perspektiven der Hauptfiguren, sodass man sowohl wechselnde Eindrücke von Gedanken und Gefühlen erhält, als auch einen guten Gesamtüberblick über die Handlung. 
Ein wenig wehmütig bin ich am Ende aber nun schon und wünsche mir, dass dies vielleicht doch noch nicht der letzte Band war. Ich würde mich zumindest freuen, weitere Geschichten der unglaublich sympathischen Figuren zu lesen.

Emotionale Reise nach Hemera zu vielen liebgewonnenen Figuren, die mir sofort alle wieder sympathisch waren. Lioras Geschichte berührt und überrascht. Absolutes Muss für alle Fans der Jahreszeiten-Reihe!


Gesamtausgabe
04.08.2016
Impress
Morgentau.
Die Auserwählte der Jahreszeiten
★★★★★ + 
Abendsonne.
Die Wiedererwählte der Jahreszeiten
 ★★★★★ +
Nachtblüte.
Die Erbin der
Jahreszeiten

★★★★★
Tagwind.
Der Bewahrer der Jahreszeiten
★★★★★ +
Göttertochter
Das Kind der Jahreszeiten

Kommentare:

  1. Hallöchen!

    Da bin ich auch schon ;) Wurde auch mal wieder Zeit, dass ich bei euch vorbeischaue! Ich muss ja zu meiner Schande gestehen, dass ich die Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf noch nicht gelesen habe, auch wenn sie total gut sein soll. Aber immerhin habe ich Band 1 als TB und immerhin gibt es Band 2 als TB schon (und den ET von Band 3 als TB). Dann werde ich einfach noch etwas warten, bis ich alle in einem Rutsch als Taschenbücher lesen kann ;)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,
      ohje, das dauert ja noch ein Weilchen. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, die Reihe ist wirklich soooooooo schön, vor allem Band 4 :)
      Lieben Gruß
      Anja

      Löschen