Samstag, 31. Dezember 2016

Rezension: Engelsstaub von Anne-Marie Jungwirth

 Engelsstaub

 Autorin: Anne-Marie Jungwirth
erschienen Mai 2015
ISBN: 978-3-646-60145-9  

© Impress (Carlsen)
ganz anders alserwartet und zu abrupt vorbei

Jades Leben dreht sich um die Wissenschaft und um ihren verstorbenen Vater.
Als der Mädchenschwarm der Schule sich für sie interessiert, ist Jade zunächst verwirrt und verunsichert. Doch bevor die zwei sich wirklich näher kommen können, passiert ein tragischer Unfall...

Anfangs hat mir die Geschichte gut gefallen. Jade ist eine interessante Figur. Sie ist wissbegierig und zielstrebig, Aber sie ist auch trotzig, schüchtern, rebellisch. Und sie ist ein 16-jähriger Teenager, der die ersten verwirrenden Gefühle für einen Jungen entwickelt.
Die sich anbahnende Liebesgeschichte fand ich sehr süß. Ein Schicksalsschlag gibt dem Buch dann aber eine ganz neue Wendung. Alles entwickelt sich völlig anders, als erwartet.

In die Welt der Engel musste ich mich erst hineinfinden, fand sie dann aber schon ganz faszinierend dargestellt. Gewünscht hätte ich mir aber ein paar mehr Details, was die genauen Aufgaben der einzelnen Gruppen sind.
Zwar empfand ich Jade in einigen Szenen als etwas zu aufmüpfig, insgesamt ist ihr Handeln und ihr Wissensdrang aber total nachvollziehbar. Jade wird zum Spielball überirdischer Gegner, während sie selbst immer noch mit ihren Gefühlen kämpft. Je mehr sie im Himmel herausfindet, desto rätselhafter wird das Verhalten einiger Figuren. Die Spannung steigt ein wenig...

Mit dem letzten Drittel des Buches hatte ich dann allerdings so meine Probleme. Zwar fand ich den Konflikt, in den Jade hineingeraten ist, durchaus interessant, aber hier zieht sich die Geschichte dann etwas, bevor der Konflikt sehr abrupt und sehr, sehr einfach aufgelöst wird. Zack, alle Probleme gelöst. All die vorherigen Ereignisse, die zur Lösung hätten führen sollen, spielten gar keine Rolle mehr und waren im Grunde ziemlich umsonst. Zusätzlich bleibt wenigstens ein wichtiger Handlungspunkt ungeklärt.

Süßer Beginn, unerwartete Wendung, neue Spannung. Leider konnte mich das Buch aufgrund einiger Längen und des zu einfach gelösten Konflikts am Ende nicht komplett überzeugen, obwohl ich Jade als Charakter sehr mochte.


1 Kommentar:

  1. Ich habe mir es trotzdem mal notiert. Scheint ja an sich ganz gut zu klingen, aber eine Chance bekommt es von mir.

    ♥liche Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen