Montag, 14. November 2016

Rezension: Gejagte der Schatten (Seday Academy 1) von Karin Kratt

Seday Academy 1
 Gejagte der Schatten

Autorin: Karin Kratt
erschienen Oktober 2016
ISBN: 978-3-646-30013-0 
© Dark Diamonds
bitte schnell mehr davon

J’ajal Cey hält sich nirgendwo lange auf und lässt keine tiefen Bindungen zu. Die junge Frau ist ständig auf der Flucht, aus Angst, von einer der J’ajal-Gruppierungen geschnappt zu werden. Trotz aller Vorsicht wird sie letztlich doch von den Seday gefangen und soll fortan als deren Schülerin ausgebildet werden. Cey wehrt sich vehement. Doch nicht alle Seday sind unausstehlich und Ceys Widerstand beginnt zu bröckeln...

Zunächst: Ich finde Glossare am Ende von ebooks ja immer wenig hilfreich. Meistens weiß ich nicht mal von ihrer Existenz, bis ich dann am Ende des Buches ankomme – hier war es allerdings meine Schuld, da der Glossar vorn zumindest aufgeführt war. Das Blättern wäre mir aber auch zu umständlich. Und zum Glück waren die Begriffserklärungen zum Verständnis gar nicht zwingend notwendig und die Figuren nicht sooo zahlreich, dass sie sich nicht ohne Hilfe merken ließen.

Die J’ajal sind faszinierende, neuartige Wesen. Etwas Vergleichbares ist mir in der Form noch nicht begegnet – oder ich weiß es nur noch nicht, denn noch bleiben sie sehr geheimnisvoll.
Dies ist auch mein größter Kritikpunkt an der Geschichte: Es wird unglaublich viel angedeutet, aber wenig ausgeführt.
Cey bleibt mir bis zum Schluss ein ziemliches Rätsel. Um ihre Existenz und Vergangenheit ranken sich zig Geheimnisse, die sie aber bisher mit niemandem teilen will.

Trotzdem hat es mir großen Spaß gemacht, das Buch zu lesen und Ceys Weg zu verfolgen. Die junge J’ajal führt ein Leben auf der Flucht. Nur schwer kann sie sich in ihr neues Schicksal als Seday-Schülerin fügen. Doch mit der Zeit beginnt sie, offener und zugänglicher zu werden. Ihre ständigen Schlagabtausche mit Mentor Xyen sind mal witzig und mal emotional.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der personalen Sicht von Cey und Xyen, sodass der Leser Einblick in ihre Gedanken erhält und miterleben kann, was ihre Begegnungen und Streitereien beieinander auslösen. Der Schreibstil ist flüssig und bildhaft, sodass man sich Figuren und Orte gut vorstellen kann.

Die Handlung ist sehr abwechslungsreich – eine schöne Mischung aus Action, Dramatik und Emotionen. In Ceys aufregendem Leben reißt die Spannung nie ab. Man weiß nie, was einen mit der jungen Frau als nächstes erwartet, sodass es einige unerwartete Wendungen gibt.
Es passiert sehr viel – und doch auch wieder nicht. Es ist schwer zu beschreiben. Ceys ständiger innerer Kampf mit sich selbst, ihre Annährung an die Seday und ihr verzweifelter Versuch, sich wieder von ihnen loszumachen, bestimmen die Geschichte. Es gibt manch brenzlige, mitreißende Situation und etliche Szenen zum Schmunzeln. Doch am Ende hatte ich das Gefühl, dass es jetzt erst richtig losgehen muss. Vieles bleibt offen oder verliert sich in Andeutungen und Ceys weiterer Weg ist ungewiss...
Zweimal habe ich mich dabei ertappt, wie ich mich aufs Weiterlesen gefreut habe, weil es gerade so spannend war – bis mir wieder einfiel, dass ich das Buch einige Stunden vorher leider beendet hatte. Daher bin ich sehr froh, dass der zweite Teil schon bald erscheint und hoffe dann auf viele Antworten.

Abwechslungsreiche, spannende Geschichte mit sympathischen Figuren und interessanten, neuartigen Wesen. Es macht Spaß, Xyen und Cey bei ihren ständigen Kämpfen und der vorsichtigen Annährung zu beobachten. Allerdings bleibt vieles noch sehr vage und ich hätte mir ein paar mehr Antworten gewünscht.


Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Huhu Liebes,

    ich bin schon total gespannt auf diese Geschichte! Deine Rezi klingt schon mal richtig vielversprechend! Mal sehen, wie sich die neuen Wesen bei mir behaupten können.

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen =)

    Ebenfalls gelesen und für gut befunden. Sieht so aus, als sind wir uns beim größten Kritikpunkt völlig einig. =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen