Freitag, 14. Oktober 2016

Blogtour - Fairy. Das Band der Magie - Tag 5: Das Interview

Gewinnerbekanntgabe im Post      
Herzlich Willkommen zur Blogtour zu
"Fairy - Das Band der Magie" von Liane Mars 


In den letzten Tagen habt ihr bereits die Buchreihe sowie die Figuren der Romane kennengelernt. Heute hatte ich die Chance, Autorin Liane Mars noch ein wenig zu ihren Figuren und weiteren Projekten zu befragen.

Liebe Liane, vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Interview nimmt.
In den letzten Tagen konnten die Blogtourleser schon einiges über deine Buchreihe erfahren. Wie würdest du selbst die Trilogie in drei Sätzen beschreiben?


Beim Band der Magie dreht sich eben alles um - wie der Name schon sagt - das Band der Magie,
wobei der Leser in Teil 1 zunächst keine Ahnung hat, was das überhaupt ist und ob es sich dabei um etwas Gutes oder Schlechtes handelt. Hauptsächlich geht es bei den Büchern um drei junge Frauen, die in einer fantastischen Welt über sich hinauswachsen müssen, um Liebe zu finden und ihre Einsamkeit zu überwinden. Das wird mal lustig, mal dramatisch und, ich hoffe doch, recht spannend erzählt.  

Oh ja, spannend ist es und zu keinem Zeitpunkt langweilig.
Aeri, Liah und Fairy sind sehr unterschiedliche Charaktere. In früheren Interviews habe ich gelesen, dass Aeri sich etwas verselbstständigt hat. Wie lief es mit den anderen zwei Damen? Haben die sich besser an deine Vorgaben gehalten?


Aeri hat sich tatsächlich verselbstständigt. Sie sollte eigentlich eher schüchtern sein, aber irgendwie passte der Charakter nicht zu ihren Handlungen, also habe ich sie angepasst. Liah hingegen war von Anfang an klar: Durchgeknallt, rechthaberisch, wortgewandt und sprunghaft musste sie sein, eben ganz so wie in Teil 1. Das hat mir echt Spaß gemacht, vor allem, weil der Charakter so anders ist als Aeris. Fairy ist dann tatsächlich eher ruhiger geworden, so war es auch von Anfang an geplant gewesen. In ihrer Geschichte ist ihr Freund Brahn derjenige, der für die hitzigen Wortgefechte zuständig ist. Zwei Rechthaber wären da schwierig geworden. Wobei Fairy im Laufe des Buches auch ordentlich austeilen kann.


Ich persönlich mochte Liah wegen ihrer konfus-durchgeknallt-liebenswürdigen Art, die mich so manches Mal zum Lachen gebracht hat, besonders gern. Hast du eine Favoritin unter deinen Protagonistinnen? Oder ist es vielleicht sogar eine ganz andere Figur, die dir besonders am Herzen liegt?

Nein, ich habe sie alle gleich gerne. Wobei ich immer der Protagonistin aus dem aktuellsten Buch ein kleines bisschen näher bin. Das liegt aber einfach daran, dass ich da noch frisch in ihren Gedankengängen bin. Gerade stecke ich mittendrin in Inea. Die lernt ihr aber erst noch kennen - beim nächsten Fantasy-Buch, das im Drachenmondverlag erscheinen wird.

Auf das Drachenmonbuch möchte ich gleich nochmal zurückkommen. Zuerst noch eine letzte Frage zum Band der Magie. In der Trilogie hast du eine Welt erschaffen, die sehr viele, sehr ungewöhnliche Bewohner bietet (mehr zu den Völkern gab es gestern bei Romantic Bookfan). Woher hast du die Idee für die verschiedenen Völker, die facettenreiche Tierwelt und die verspielte Geisterwelt genommen?

Ehrlich gesagt, habe ich viel im Wald gehockt und mir vorgestellt, was da wohl so rumrennen könnte. Das kam dann in ein Skizzenbuch, wobei ich nicht zeichnen kann. Ich beschreibe die Dinge dann eher. Irgendwann verliere ich meine Skizzen (IMMER!), aber dann sind die Tierwesen in meinem Kopf. Der Hackelstümper ist tatsächlich ein Stock gewesen, der an meinem Po kleben geblieben war und sich äußerst schlecht entfernen ließ (dank Harz). Das Ergebnis: Ein stockähnliches Vieh, das seine Opfer anspringt und nicht mehr loslässt.

Gibt es noch irgendeine Skizze, die du uns zeigen kannst? ;)

Hmmm ... äh ... ich muss mal kurz nachschauen. Kramkramkram
Das ist die Grobskizze von Fairys Dorf. Die hatte ich mal digitalisiert, damit ich sie nicht verkrose (=verlegen - ich musste es nachschlagen ;) ). So wegen Nord und West und damit die nicht statt nach links nach rechts laufen.

Neben der „Band der Magie“-Reihe hast du bereits eine weitere Fantasy-Dilogie (Gesang des Sturms) veröffentlicht. Im nächsten Jahr wird beim Drachenmond Verlag – du erwähntest es ja gerade schon - ein weiterer romantischer Fantasy-Roman von dir erscheinen. Darfst du schon verraten, worum es geht? Gibt es Ähnlichkeiten zum Band der Magie oder dürfen sich deine Leser auf etwas völlig anderes freuen?

Das Drachenmondbuch ist keine Jugendfantasy mehr. Es ist auch deutlich düsterer, wobei Inea durch ihre Haltung für Auflockerung sorgt. Der Titel steht aber noch immer nicht fest, da mein ursprünglich angedachter bereits ähnlich vorhanden ist. Da muss ich noch mal in mich gehen. Ineas Welt ist auch nicht so fröhlich bunt, aber auch hier gibt es viele verschiedene Völker, was für ordentlich Spannungen sorgt - und Inea ist mittendrin.

Darauf bin ich schon sehr gespannt. Aber du schreibst ja nicht nur Fantasy-Romane, richtig...? ;)

Nein. Seit neuestem bin ich auch ganz in der Romantikecke zuhause. Ich schreibe für den Cora Verlag Heftromane. Mein erster erscheint nächstes Jahr, den zweiten schreibe ich gerade. Das ist total spannend, denn ich muss mich an reale Begebenheiten halten und muss recherchieren. Und es macht mir eine diebische Freude, den Liebenden Steine in den Weg zu legen, die sie dann gekonnt meistern und zum Schluss grundsätzlich glücklich werden. Hach. Das freut mein Mädchenherz.

Und könntet du dir noch einen Ausflug in ein anderes Genre vorstellen? Bzw. gibt es vielleicht ein Genre, in dem du dir gar nicht vorstellen könntest, zu schreiben?

Horror geht gar nicht. Ich lese auch keine Horrorbücher, weil ich dazu zu ängstlich bin. Das könnte ich niemals schreiben. Ich würde gerne mal eine Dystopie erfinden, aber die sind meistens im Präsenz geschrieben. Damit habe ich so meine Schwierigkeiten. Das steht aber irgendwann mal auf dem Plan, aber zunächst bin ich mit meinem Liebesromanen und Romantasygeschichten völlig beschäftigt.

Oh ja, ich liebe Dystopien. Die würde ich sofort lesen – besonders wenn sie nicht im Präsens geschrieben ist, das irritiert mich nämlich immer etwas ;)
Nachdem wir nun die ganze Zeit über deine Bücher gesprochen haben, wird es Zeit, auch einen Blick auf die Autorin zu werfen ;)
Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Ich mache morgens die Augen auf und bin gut gelaunt (sehr zum Leidwesen meines Mannes). Tatsächlich bin ich ein durch und durch positiver Mensch, der allerdings auch mal gerne chaotisch arbeitet und an manchen Tagen gerne mal Projekte anfängt, die niemals fertig werden (oder zehn Jahre später, passiert auch, so wie Der Gesang des Sturms). Meine Wellensittiche passen vom Charakter her perfekt: Sie sind neugierig, aber auch vorsichtig, lustig, aber manchmal motzen sie auch. Und mein Mann ... der ist der ruhige Pol in unserem Haus. Der liest übrigens auch mal Horror und Science Fiction.

Und dein Schreibplatz, ist der auch chaotisch?

Ich habe keinen Schreibplatz. Ich hocke mal in meinem Sessel und werde von Wellensittichen belagert, mal auf der Couch oder (sehr selten) brav am Esstisch. Mein Schreibtisch wurde gnadenlos von meinem Mann abgebaut. Da saß ich nämlich eh nie dran. Gerade eben sitze ich auf dem Bett und auf meinem Laptop hockt ein Welli. So lässt es sich doch tippen.

Foto: Liane Mars

Schreiben ist ja nicht dein Hauptberuf. Wie sieht ein typischer Arbeits-/Schreibtag bei dir aus? Hast du eine bevorzugte Schreibzeit?

Wenn ich morgens aufstehe, weiß ich oft nicht, wie mein Tag verläuft. Ich arbeite hauptberuflich als freie Mitarbeiterin beim Radio. Ich fahre also morgens ins Studio (es sei denn, ich habe Nachrichten, dann bin ich SEHR früh da), recherchiere, hole Töne, mache Beiträge und wenn der Tag nichts ergibt, tippe ich meine Geschichten. Jeder Tag ist anders. Manchmal weiß ich, was die Woche so an Aufträgen reinbringt (feste Pressetermine, konkrete Aufträge), manchmal habe ich gar keinen Plan. In manchen Wochen schreibe ich daher sehr, sehr viel, manchmal komme ich nur abends oder am Wochenende dazu. Ich habe mich mittlerweile an diese Planlosigkeit gewöhnt und liebe sie, passt sie doch ganz gut zu meinem Charakter.

Und wenn du nicht arbeitest, schreibst oder seblst liest: Was machst du dann?
Fotos: Liane Mars


Tatsächlich bin ich weitestgehend hobbylos. Ich schreibe Geschichten, liebe lesen, tratsche leidenschaftlich gerne mit Freundinnen und häkele seit kurzem.
Oh. Ich gehe auch mal joggen und wandere viel. Reitenlernen hab ich auch probiert, aber ich striegel lieber und kratze Hufe aus, statt draufzusitzen.





Vielen Dank für die ausführlichen Antworten.

Wer nun neugierig auf die sympathische Autorin und ihr Buch geworden ist, hat die Chance, sie am 28.10. bei einer Lesung im Literaturhotel Franzosenhohl in Iserlohn live zu erleben.
Wenn ihr noch ein wenig in Lianes Buchwelt stöbern wollt, schaut doch mal auf ihrer Homepage vorbei.

Gewinnspiel

Während der Tour habt ihr die Chance, tolle Preise zu gewinnen:

ein signiertes Buch (Band eurer Wahl), ein eBook der Reihe (Band nach Wahl) oder ein Goodieset

Beantwortet jeden Tag die Frage unter den Beiträgen, schon seid ihr im Lostop für die Preise.
Es kann jeden Tag ein Los gesammelt werden.

Habt ihr eine weitere Frage an Liane Mars?


Eine Station verpasst? Kein Problem, heute habt ihr noch die Chance, auf allen Blogs teilzunehmen. Morgen erfolgt dann die Gewinnerbekanntgabe.




Teilnahmebedingungen
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 16.10.2016 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.


 



Gewinnerbekanntgabe
Vielen Dank für eure Teilnahme. Die Gewinner stehen nun fest:

1. Preis (Taschenbuch nach Wahl): Jenny Siebenthaler
2. Preis (ebook nach Wahl): Hauntedcupcake
3. Preis (Goodie-Paket): Tiffy2000

Bitte schickt eine Mail mit dem Wunschbuch/ eBook-Format/ Adresse an:
 lianes.buchgefluester@gmail.com

Herzlichen Glückwunsch! 

Kommentare:

  1. Morgen schön :-)
    Meine Frage wäre:

    Was sie selbst gerne liest an Genre und welches Land sie sehr mag und warum?? :-)

    Und gerne mein Glück auch heute beim letzten tag fürs Print und die Goodies versuche da ich keine ebooks lesen kann!!

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja!
    Es hat wirklich total viel Spaß gemacht, von dir interviewt zu werden. Und zu Jennifers Frage: Ich lese total gerne Fantasy und Liebesromane, ab und zu mal eine Dystopie und ganz selten, dann aber mit Leidenschaft, einen Thriller. Ein Lieblingsland habe ich ehrlich gesagt nicht so wirklich. Ich mochte Kanada sehr gerne. Da leben so wahnsinnig tolle Tiere und die Landschaft ist der Wahnsinn. Ansonsten mag ich das Sauerland ;-)
    Herzliche Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    sehr schönes Interview. :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    mich würde interessieren, wie sie mit Kritik umgeht und ob sie diese beim Schreiben berücksichtigt :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tiffy,
      am Angang habe ich mir negative Kritik sehr zu Herzen genommen. Mittlerweile nehme ich sie zwar ernst, betrachte sie aber nicht mehr als meine neue Weltanschauung. Meistens wird ja ein bereits fertig kritisiert, daher ist es schwierig, diese Kritik überhaupt noch umsetzen zu können. Die Lovelybooks-Leserunde hat mir aber zum Beispiel viele, viele Anregungen gebracht. Das war toll und das hat sich sicherlich auch auf die Folgebände ausgewirkt.
      Herzliche Grüße, Liane

      Löschen
  5. Hui noch gar nicht gesehen! Ich feier das gerade total! Danke viel mal, e-Mail ist unterwegs!

    Liebe Grüsse
    Katy

    AntwortenLöschen