Samstag, 20. August 2016

Rezension: Sehnsuchtsvolle Berührung (Dark Elements 3) von Jennifer L. Armentrout

Sehnsuchtsvolle Berührung
Dark Elements 3

Autor: Jennifer L. Armentrout
erschienen August 2016
ISBN: 9783959670203
© Harper Collins
Packender Abschlussband voller Überraschungen

Achtung – dritter Band einer Reihe – Spoiler zu den Vorgängern vorhanden.

Ihr kennt die ersten Bände der Reihe? Gut, dann wirst ihr, welche offenen Handlungsstränge euch erwarten.
Ihr kennt die ersten Bände noch nicht? Dann solltet ihr lieber vorn anfangen zu lesen, bevor ihr etwas aufschnappt, dass ihr noch gar nicht wissen wolltet - daher gibt's an dieser Stelle keine richtige Inhaltsangabe ;)

Die Handlung setzt exakt am Ende des zweiten Bandes wieder ein. Vorkenntnisse sind auf jeden Fall erforderlich, um die Handlung und alle Zusammenhänge zu verstehen. Es dauert ein paar Seiten, bis Layla (sie ist weiterhin die Ich-Erzählerin) an einige wichtige Begebenheiten zurückdenkt, die zur Auffrischung der Erinnerung sehr hilfreich sind. Insgesamt fiel es mir aber recht leicht, wieder in die Geschichte hineinzukommen, auch wenn ich nicht immer alle Details parat hatte.

Band 2, Eiskalte Sehnsucht, war aufgrund des Beziehungsdreiecks ja streckenweise etwas schwierig. Dieses Problem ergibt sich hier nicht lange. Allerdings gibt es im Verlauf trotzdem recht viel Gefühlsduselei, die mir an einigen Stellen zu übertrieben war und immer wieder das Tempo aus der Handlung genommen hat.

Eigentlich war die Geschichte nämlich unglaublich spannend. Bei dem Vorhaben, den Lillin auszulöschen, werden Layla etliche Steine in den Weg gelegt. Es treten immer wieder unerwartete Ereignisse ein und es gibt viele Überraschungen, die für immer wieder neue Spannung und Dramatik sorgen. Besonders zum Ende hin wird die Handlung sehr, sehr aufregend. Allerdings ist mir der Schluss dann schon wieder etwas zu lang gezogen. Nach  sehr dramatischen Ereignissen plätschert die Handlung noch einige Seiten dahin. Zwar gibt es auch hier noch Antworten auf bisher offene Fragen und einige unerwartete Enthüllungen, aber das hätte für mich etwas kürzer gehalten sein können.

Rückblickend kann ich sagen, dass mir die Trilogie (samt eShort) unglaublich gut gefallen hat – sehr viel Spannung, sehr viel Gefühl. Die Figuren entwickeln sich sichtbar weiter, vor allen Layla, die viel über sich selbst herausfindet und lernen muss, sich selbst zu akzeptieren. Aber auch Roth macht einen großen Wandel durch und ist am Ende – neben Bambi – meine Lieblingsfigur geworden.

Klasse Abschlussband voller Spannung und Überraschungen. Auch an Emotionen mangelt es nicht – hiervon gibt es manchmal vielleicht sogar zu viele, wodurch das Tempo immer wieder etwas gedrosselt wird – langweilig wird die Geschichte allerdings zu keinem Zeitpunkt. Am Ende bleiben fast keine Fragen offen.


Ich danke dem Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.





Kommentare:

  1. Huhu liebe Anja,
    Ich habe das Buch diese Woche auch bekommen und bin schon sehr gespannt darauf! Roth und Bambi sind schon von Beginn an meine Lieblinge.
    Die Gefühlsduselei hatte mich im zweiten Band schon ein wenig genervt. Immer dieses hin und her zwischen Zayne und Roth...

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dani,
      ganz viel Spaß beim Lesen. Das Hin und Her war diesmal kein Problem mehr, dafür gibt es eine andere Form der Duselei, du wirst es ja sehen ;)
      LG anja

      Löschen