Donnerstag, 28. Juli 2016

Rezension: Zum Glück gibt's die Liebe von Felicitas Brandt

Lillian (1)
Zum Glück gibt's die Liebe

Autor: Felicitas Brandt
erschienen Februar 2014
Verlag: Impress
ISBN:  978-3-646-60046-9  

© Impress
geheimnisvolle Protagonistin und eine Handlung, sie zum Ende hin mehrfach überrascht

Die 17-jährige Lillian bleibt nie lange an einem Ort. Quer durch die ganze Welt ziehen sie und ihre Begleiter, dabei wünscht sich der Teenager nichts mehr, als normal zur Schule gehen zu dürfen. In Summerville scheint sich ihr Traum zu erfüllen, als sie einen Literaturkurs besuchen darf. Sie findet Freunde – und den süßen Luca. Doch ihre Verfolger sind Lillian schon wieder auf der Spur...

Lillian ist eine sympathische Hauptfigur, die den Leser als Ich-Erzählerin durch die Geschichte führt. Sie sehnt sich nach Normalität, nach einem Zuhause, wünscht sich wie Gleichaltrige zur Schule gehen zu können. Dank der Erzählperspektiv kann der Leser an ihren Wünschen und Träumen, an ihren Gedanken teilhaben. Lillian hat diese leicht bissige Art, die sie sehr angenehm macht, und gleichzeitig ist sie in vielen Situationen recht unbeholfen.

Zunächst entwickelt sich eine sehr süße Liebesgeschichte, die aber nicht sein darf – denn Lillian hat ein Geheimnis. Und dieses verbirgt sie zunächst nicht nur vor Luca sondern auch vor dem Leser. Dadurch wird die Neugier geweckt – wer ist hinter ihr her, wer ist sie und was hat es mit ihren Beschützern auf sich? Sie schwebt in ständiger Gefahr, es gibt einige dramatische Situationen und die Spannung, worauf dies alles hinauslaufen wird, nimmt stetig zu. Das Tempo zum Ende hin steigt, die Dramatik ebenso, es wird richtig ereignisreich.
Einige Wendungen hat die Geschichte dabei zu bieten, sodass die Handlung mich mehrfach überraschen konnte.

Neben Lillian und Luca gibt es eine Vielzahl weiterer, facettenreicher Figuren. Lillians „Familie“ ist ebenso rätselhaft wie das Mädchen selbst, doch ihre Aufpasser sind sehr führsorglich, was sie sofort sympathisch macht. Und in der Schule lernt Lillian eine schräge Mischung an Teenagern kennen.

Eine mysteriöse Aura umgibt den Teenager, sodass die Neugier, zu erfahren, wer bzw. was Lillian ist, stetig steigt. Die Liebesgeschichte überzeugt mit gefühlvollen Momenten, wobei den beiden kaum Zeit bleibt, bevor die Gefahr hereinbricht und die ebenso überraschende wie spannende Handlung beginnt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen