Freitag, 29. Juli 2016

Rezension: Mirjam H. Hüberli - HerzSeilAkt

©Drachenmond
 HerzSeilAkt
Samtküsse unter den Sternen

 Autor: Mirjam H. Hüberli
erschienen Juli 2016
Verlag: Drachenmond
ISBN: 978-3-95991-714-8  

romantisch, chaotisch und mit Blick in die Sterne

Mina ist ein kreativer Kopf, doch wo sie auftaucht, herrscht Chaos. Egal ob im Privatleben, mit ihren Freundinnen oder im Beruf, ständig geht was schief, sie tritt in Fettnäpfen, verlegt oder verliert Dinge und hat damit noch zusätzliche Probleme. Mina scheint die Katastrophen magisch anzuziehen, da ist es kein großes Wunder, dass es auch mit der Liebe nicht so recht klappen will. Obwohl Miss Starlet ihr neues Glück und gute Chancen prophezeit, schenkt Mina den Sternen nicht so viel Glauben. Ihr Kopf ist voll mit anderen Sachen, die zu erledigen sind und zusätzlich den Sorgen um ihre Mutter. Erst als ihr Frederic buchstäblich vor die Füße fällt, merkt sie, dass in ihrem Herz noch ein Platz frei ist, für einen Mann, der sie berührt und bewegt. Doch auch in Bezug auf den attraktiven Fremden scheint das Chaos-Gen erbarmungslos zuzuschlagen.


Der Schreibstil von Mirjam H. Hüberli ist angenehm, flüssig und sehr emotional. Bereits nach wenigen Seiten hatte ich Mina in mein Herz geschlossen. Obwohl sie so chaotisch ist und in ihrem Umfeld häufig eine Katastrophe die nächste jagt, ist sie einfach eine sympathische, aufgeschlossene Protagonistin. Durch die Ich-Perspektive begleitet man Mina intensiv und taucht immer mehr in ihre Gedanken- und Gefühlswelt ein. Sie ist kreativ, hilfsbereit, manchmal ziemlich direkt und ehrlich, aber auch eine sehr gute Freundin, auf die man sich verlassen kann.
Mir gefällt die Mischung ihrer Eigenschaften sehr. Auf der einen Seite ist sie zerstreut, orientierungslos und schusselig, auf der anderen Seite weiß sie eigentlich ziemlich genau, was sie will, wer ihr wichtig ist und wo sie ihre Prioritäten setzen sollte, sie tut es nur zunächst nicht. Ihre Entwicklung im Verlauf der Geschichte zu verfolgen, ist wirklich schön. Sie springt über Mauern, die zu Beginn des Buches noch so hoch waren, dass man nicht geglaubt hätte, sie würde sie bezwingen. Manchmal muss man sich im Leben was trauen und den Sternen glauben, auch wenn die Prophezeiungen noch so wage sind. Detaillierte, anschauliche Beschreibungen lassen auch die anderen Personen, besonders Minas Freundinnen, ihre Familie und den attraktiven Fremden, lebendig werden. Man kann sich die Figuren gut vorstellen und sieht die Welt durch Minas Augen.
Eingebaute WhatsApp Nachrichten sorgen für eine schöne Dynamik und geben der Geschichte einen modernen Rahmen. Wer kennt es nicht, vor seinem Handy zu sitzen und auf eine Antwort sehnsüchtig zu warten?! Die kleinen Schmetterlinge, die Mina durch den Bauch fliegen, wenn sie die Nachrichten liest, sind bis zum Leser zu spüren.
Immer wieder gibt es sehr emotionale Passagen, die aufwühlen und bewegen, da ist das Chaos dann mal für einige Zeit vergessen. An einer Stelle liefen mir sogar die Tränen, weil ich mit Mina gefühlt habe und die schwierige Situation so nachvollziehbar dargestellt war. Neben dem Chaos in der Liebe spielen immer wieder Themen wie Freundschaft, Familie, die Wahl des richtigen Berufes und allgemein die Zukunftsorientierung eine Rolle. Dieses Buch ist also noch viel mehr als "nur" ein Liebesroman.
Die Mischung aus romantischen, ergreifenden Szenen mit den lustigen, Chaos-Passagen ist gelungen und abwechslungsreich. Man kann nie genau sagen, was als nächstes passieren wird, auch wenn man natürlich eine gewisse Hoffnung beim Lesen entwickelt.
Besonders gut gefallen haben mir auch die Horoskope von Miss Starlet. Es war immer passend zum Inhalt der Geschichte, manchmal etwas wage, dann auch wieder sehr direkt. Mal gab es viel Raum für Deutungen, mal zeigte das Horoskop eine klare Richtung an. Und immer war es wirklich interessant zu lesen. Ein zusätzliches Highlight sind die schönen Illustrationen in jedem Kapitel.

Eine tolle, emotionale, romantische Geschichte, mit facettenreichen, authentischen Figuren, einem intensiven Blick in die Welt der Sterne und wundervollen Illustrationen. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite total bei Mina, habe mit ihr gefühlt, gehofft und gebangt und mit Freude verfolgt, wie sie ihr Leben nach all den Rückschlägen in die Hand nimmt.



Vielen Dank an die Autorin und den Verlag für das vorab bereitgestellte Rezensionsexemplar!


1 Kommentar:

  1. Hey, Anja!
    Ich hab das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen - mit Nachtschicht. Es hat mich quasi eingesogen. Besonders die Aufmachung hatte es mir angetan. Mein Horoskop sagt für heute, dass ich eine innere Ruhe fühle. Das liegt vielleicht daran, dass ich müde bin. Hab bis drei Uhr gelesen, weil ich wissen wollte, wie es ausgeht. Die Mischung hast du übrigens sehr schön in Worte gefasst. Das Unterschreibe ich mit einem doppelten Ausrufezeichen.

    AntwortenLöschen