Dienstag, 7. Juni 2016

Rezension: Sofie Dany - Heiße Kurven

© blue panther books

Heiße Kurven

Autor: Sofie Dany
erschienen Mai 2016
ISBN: 978-3862775613  

Erotik pur


Emma lässt sich von ihrer Freundin zu einem nicht ganz alltäglichen Ausflug überreden. Umgeben von unzähligen Männern und Frauen fühlt Emma sich mehr als unwohl. Überall schöne, in ihren Augen perfekte Körper, mit denen sie nicht mithalten kann. Doch dann trifft sie auf Jakob, der nicht nur überaus attraktiv, sondern auch noch sehr charmant ist. Obwohl sie an seiner Aufrichtigkeit zweifelt, lässt Emma sich auf ein erotisches Abenteuer ein, das ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellt.


Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Obwohl sich die Figuren weite Strecken der Geschichte im Bett befinden, wird es nicht plump oder langweilig. Die Beschreibungen der erotischen Momente sind genauso abwechslungsreich, wie die Variationen, die Jakob und Emma ausprobieren.
Einige Passagen sind sehr zärtlich, sinnlich und eher ruhig, andere Szenen sind wild, leidenschaftlich und auch mal etwas härter. Die Handlung ist geprägt von Hingabe, Vertrauen und großer Lust und reichlich Orgasmen. Emma und Jakob sind unersättlich und scheinen wie für einander geschaffen zu sein.

In einem erotischen Buch geht es natürlich sehr viel um Sex, doch trotzdem gibt es eine ‚Rahmenhandlung‘, die es auf der einen Seite möglich macht, die Protagonisten ein wenig besser kennen zu lernen und auf der anderen Seite eine sehr wichtige Botschaft für alle Leser enthält. Man muss keine Size Zero haben, um geliebt und attraktiv gefunden zu werden. Auch mit ein paar Pfund mehr auf den Rippen kann man Spaß haben und seine Lust ausleben.

Emma hat ein ziemlich instabiles Selbstbewusstsein. Sie musste in der Vergangenheit einiges an blöden Kommentaren einstecken und hat sich in ihr Schneckenhaus zurück gezogen. Sie zweifelt viel und lässt sich nur langsam auf die lieben Worte ein, die ihr entgegen gebracht werden. Ihre Entwicklung im Verlauf der Geschichte zu beobachten, war wirklich schön.
Jakob ist ein echter Traummann, der zwar auch seine Ecken und Kanten hat, aber insgesamt alles mitbringt, was Frau sich wünschen kann. Auch wenn die Kombination der Protagonisten auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheint, so hat mir besonders das so gut gefallen. Man bekommt eben nicht das in allen Augen perfekte Paar präsentiert, das jeder sofort zusammen stecken würde.

Ein sehr sinnliches Buch, in dem es um mehr geht als nur Sex. Die erotischen Szenen sind sehr ansprechend und abwechslungsreich gestaltet.


Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen