Samstag, 4. Juni 2016

Blogtour - Obernewtyn von Isobelle Carmody - Tag 4

Herzlich Willkommen zur 4. Blogtourstation zu
Obernewtyn von Isobelle Carmody


In den letzten Tagen habt ihr bereits allgemeine Infos zum Buch, sowie Einblicke in die Schauplätze und die Figuren bekommen.
Heute gibt es einige Fakten zur Autorin und zur Obernewtyn-Reihe, denn es handelt sich hier um den Reihenauftakt zu einem Mehrteiler.


Isobelle Carmody

Die australische Autorin wurde in Juni 1958 in Wangaratta, im Bundesstaat Victoria, geboren.

Breits mit 14 Jahren, also noch während der High School, begann sie, die Obernewtyn-Chroniken zu schreiben.
Auch während ihres Studiums (Literatur / Philosophie) und ihrer journalistischen Ausbildung schrieb sie an der Geschichte, deren erster Band 1987 erstmals veröffentlicht wurde,

Neben den Obernewtyn-Chroniken, auf die ich gleich noch separat eingehe, schrieb Isobelle Carmody viele weitere Kurzgeschichten und Romane, besonders im Kinder- und Jugendbuchbereich, für die sie zahlreiche Nominierungen und Preise erhielt.

Beispiele:
Für den Roman The Gathering erhielt sie 1993 den CBCA Book of the Year Award sowie 1994 den Children's Literature Peace Price.
Für den Roman Greylands gewann sie 1998 den Aurealis Award, einen Preis für australische Science-Ficotion, Horror und Fantasy-Literatur. Es folgten vier weitere dieser Awards für verschiedene Werke bis 2006.


Obernewtyn-Chroniken

Der erste Band der Reihe, der erst im letzten Jahr erstmals auf Deutsch erschien, wurde bereits 1987 zum ersten Mal in Australien veröffentlicht und in der Folge in zahlreiche Sprachen übersetzt.
Die Entstehung der Reihe zog sich über viele Jahre hinweg. Erst 2015 erschien der Abschlussband der Chroniken in Australien.

Teilweise wurden einzelne Bücher in einigen Ländern aufgrund ihres großen Umfangs in zwei Bände gesplittet, sodass es in Australien, den USA und Großbritannien unterschiedlich viele Bände der Reihe gibt.

In Australien werden die Bücher von Penguin (Random House) Australia veröffentlicht. Hier ist die Reihe mit sieben Büchern vollständig:

1. Obernewtyn   –   1987   –   272 Seiten
2. The Farseekers   –   1990   –   324 Seiten
3.
Ashling        –        1995     –   540 Seiten
4. The Keeping Place   –   1999   –   768 Seiten
5. The Stone Key   –   2008   –   1008 Seiten
6. The Sending   –   2011   –   768 Seiten
7. The Red Queen   –   2015   –   1120 Seiten


Random House  veröffentlichte in Nordamerika (bisher) 8 Bände der Obernewtyn-Chroniken.
Dabei bin ich von den Covern total fasziniert. Während der erste Band sehr düster ist, strahlen die späteren Bände teilweise eine andere Atmosphäre aus - auffällig ist, dass das Mädchen jeweils mit einem Tier abgebildet ist -, sodass ich neugierig geworden bin, wie sich die Geschichte entwickelt und hoffe, dass auch die restlichen Teile noch übersetzt werden.

Obernewtyn
ISBN 9780375892370
 
The Farseekers
ISBN 9780375857683

Ashling
ISBN 9780375857690
 
The Keeping Place
ISBN 9780375857706
 
Wavesong
ISBN 9780375892417
 
The Stone Key
ISBN 9780375892424

The Sending
ISBN 9780375893377
The Walking Dragon
ISBN 9780375893384
Wenn ich es richtig verstanden habe, fehlt Band 9 The Red Queen hier noch. Dieser ist bisher anscheinend noch nicht erschienen.

The Stone Key wurde aufgeteilt in:
 Wavesong + The Stone Key
The Sending wurde gesplittet: 

The Sending + The Waking Dragon


Gewinnspiel

Während der Blogtour gibt es auch etwas zu gewinnen.


1. Preis
ein von der Übersetzerin signiertes Exemplar inkl. Goodiebox (siehe Bild)

2. Preis
ein signiertes Exemplar Print

3. bis 5.  Preis
je 1 E-Book im Wunschformat   

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach täglich die Gewinnspielfrage unter den jeweiligen Beiträgen. Ihr könnt euch jeden Tag ein Los sichern!
Wer nicht hier drunter kommentieren kann, der darf auch gerne eine Mail an Susanne (Bücher aus dem Feenbrunnen) senden.
Mail: Firebird800@web.de
Betreff: Blogtour Obernewtyn

Die heutige Frage:
Wie steht ihr zu Reihen, die über einen langen Zeitraum hinweg entstehen? Fasziniert euch die lange Entstehungszeit und ihr fiebert jeder Veröffentlichung entgegen oder stört euch das lange Warten?

Morgen findet ihr dann bei Susanne den letzten Tag unserer Tour.

Bis morgen Abend könnt ihr auch noch auf allen Blogs am Gewinnspiel teilnehmen. Hier nochmal die Stationen:
 Mi. 01.06.2016 Julia von http://worldofbooks4.blogspot.de
Buchvorstellung

 Do, 02.06.2016 Jacqueline von http://linejasmin.blogspot.de
Handlungsorte

 Fr. 03.06.2016 Bianca von http://bibilotta.de
Charaktervorstellung

 Sa. 04.06.2016 hier bei uns
Autoren- und Reihen Vorstellung

 So.05.06.2016 Susanne von http://fantastikbooks.blogspot.de/
Vorstellung des Verlages mit Interview 


Teilnahmebedinungen:

- Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern
- Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im  Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten verfällt der  Gewinn!
- Jeder Teilnehmer der an allen Stationen der Blogtour kommentiert  (Frage beantwortet) bekommt für jeden Tag und jeden Blog jeweils 1 Los. (  Bis zu 5 Lose kann man somit bekommen und die Gewinnchance erhöht sich  automatisch.)
- Die Blogtour läuft vom 01. Juni 2016 – 05. Juni 2016
- Das Gewinnspiel endet am 05.06.2016 um 23:59 Uhr
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 06.06.2016 im laufe des Tages!

Kommentare:

  1. Morgen :-) Also ich finde reihen schon toll-jedoch sollte die Entstehung eines Buches nicht so ewig dauern und sich immer wieder hinziehen! Ich lese gerne reihen beschränke es jedoch auch gerne ´mal bis nur zu einem bestimmten band!
    Probiere hier gerne weiter mein Glück für den 1 und 2 Preis!!!!
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag.
    Ich mag solche Reihen, denn die Entstehung eines Buches brauch immer einige Zeit.
    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  3. Einerseits stört das lange Warten natürlich, weil man weiter lesen möchte, andererseits ist es auch sehr spannend die Entwicklung der Charaktere zu verfolgen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo
    Wenn es eine richtig tolle und spannende Reihe ist dann ist warten schlimm, man will doch wissen wie es weitergeht,aber es braucht alles Zeit.
    Lieber Gruß Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Hi ich muss zu geben das mich das lange warten immer stört. Aber was gut werden soll braucht halt seine Zeit und ich kann guten Reihen nie wieder stehen so wie bei Black Dagger oder von Diana Gabaldon die Feuer und Stein Reihe.

    LG Ricarda;-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo
    und vielen Dank für deinen Beitrag. Ich lese sehr gern längere Reihen, wie Harry Potter und co. Das Warten auf den nächsten Band ist zwar immer etwas frustrierend, aber die Lücken füllt man halt mit einem anderen Buch aus dem SuB.
    LG Bettina H.
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :) #
    ja mich stört das lange Warten und meist finde ich die Folgebänder total ausgelutscht, aber es gibt ein paar Reihen, da möchte ich schon noch weiterlesen, auch wenn es immer ewig dauert bis man den nächsten Band in Händen halten kann.

    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hmmm sowohl als auch. Natürlich bin ich oft genervt wenn ich mal wieder warten muss und natürlich hoffe ich das jeder Folgeband gleich spannend ist. Mal hat man Glück mal nicht, aber trotzdem will man wissen wie es weiter geht.

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    Erstmal vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Die Cover sehen einfach genial aus und ich hätte nicht gedacht, dass die Reihe schon so lange existiert! :0 Das hat mich gerade wirklich überrascht.
    Ich persönlich kann mich immer ganz schlecht von Büchern trennen. Nach jeder Beendigung bin ich immer ein wenig traurig und deprimiert. Daher freue ich mich, wenn ich eine Reihe lese und so noch etwas von der Geschichte habe. Auf der anderen Seite bin ich leider absolut kein Geduldsmensch. Wenn mir ein Buch gut gefällt, brauche ich am besten sofort und auf der Stelle die Fortsetzungen. Wenn diese dann noch nicht erschienen sind, ist es zum Haare raufen. Ganz, ganz furchtbar! :D Dann könnte ich weinen. Auch wenn ich der Veröffentlichung dann noch mehr entgegen fiebere.
    Liebe Grüße

    ricardamorher@web.de

    AntwortenLöschen
  10. Naja warten ist schon übel.....aber ein Buch schreiben dauert halt 💪💖

    AntwortenLöschen
  11. Naja warten ist schon übel.....aber ein Buch schreiben dauert halt 💪💖

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    es kommt drauf an wie gesplittet wird. Schwere Cliffhanger stören mich schon, ansonsten habe ich kein Problem mit warten. Ich liebe zum Beispielt die Bücher von Nalini Singh, JR Ward oder Lara Adrian > Endlosreihen.

    Ich möchte bitte nur mein Glück für die Prints versuchen. Danke.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    ich mag das eigentlich sehr gerne, da man sich dann immer auf einen neuen Band freuen kann...

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Hii :) Das kommt immer auf die Reihe an... Je nachdem lese ich weiter oder breche diese ab.. Aber an sich habe ich nicht gegen lange Reihen wenn sie interessant und gut geschrieben sind.
    LG
    cassie.blatt@gmail.com

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    vielen Dank für deinen tollen Beitrag.

    Manchmal ist es frustrierend lange auf den Nachfolgeband warten zu müssen. Wenn man richtig in der Geschichte drin ist will man natürlich sofort wissen wie es weiter geht. Es kommt natürlich auch auf die Geschichte an. Wenn sie einen fiesen Cliffhanger hat ist es nie schön monatelang zu müssen. Klar braucht es seine Zeit bis ein Buch geschrieben ist und in den Verkauf kommt, umso mehr freut man sich wenn es dann endlich soweit ist und man es endlich in Händen hält. :D

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  16. Huhu =)

    Sowohl, als auch. Natürlich liebe ich Reihen, bei denen man merkt, da steckt was dahinter. Wenn sie mir aber gefällt, will ich natürlich gleich weiterlesen.

    Liebe Grüße
    (shanklin@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  17. Hallöchen. :)
    Erstmal danke für deinen tollen Beitrag. :)
    Ich denke, dass es nicht schlecht sein kann, wenn eine Reihe über eine gewisse Zeit entsteht, das zeigt, dass sich da jemand wirklich Gedanken macht und eben nicht alles nur husch husch runter schreibt. :)
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen