Samstag, 20. Februar 2016

Rezension: Julia K. Knoll - Nachtschwarz

©Impress (Carlsen)
Nachtschwarz
Elfenblüte Spin-off

Autor: Julia K. Knoll
erschienen Februar 2016
ISBN: 978-3-646-60195-4

abwechslungsreiches, spannendes Spin-off

Nachtschwarz ist das Spin-off zur Elfenblüten-Reihe, daher kann meine Geschichte kleine Spoiler in Bezug auf die fünfteilige Buchreihe enthalten.
Ich denke, es ist auch sehr sinnvoll, die Vorgeschichte zu kennen, damit man sich wirklich auf dieses Buch einlassen kann. Es gibt zwar kleine Hinweise auf Zusammenhänge, aber ich vermute, einige Hintergründe würden am Ende doch fehlen, um alles zu verstehen.

Die Schulzeit ist vorbei und jeder geht nun seine Wege. Auch Anna-Maria ist auf der Suche nach ihrem Platz in der Welt. Um ein wenig mehr Erfahrungen zu sammeln und Eindrücke für ihre Bewerbungsmappe an der Modeschule zu bekommen, zieht sie nach London. Sie wollte zwar was erleben, aber was sie dort erwartet, hätte sie wohl nicht erwartet. Es wird magisch, mysteriös, dramatisch und auch emotional.


Während es in den anderen Büchern hauptsächlich um die Entwicklung zwischen Alahrian und Lilly ging, rücken nun Anna-Maria, Morgan und Shawn, als neuer Charakter, in den Mittelpunkt des Geschehens. Dadurch werden ganz neue Seiten aufgezeigt und Dinge beleuchtet, die einem bisher verborgen geblieben sind.
Morgan wirkt ja oft ein wenig düster und unnahbar, in diesem Buch tauchen wir tief in seine Vergangenheit ein und erfahren, was ihn geprägt und verändert hat. Mir hat der Blick auf sein Leben gut gefallen, weil man endlich etwas mehr hinter seine Fassade schauen kann und ihn von ganz anderen, teilweise auch deutlich weicheren und einfühlsameren Seiten erlebt. Außerdem haben seine Erlebnisse direkte Auswirkungen auf die aktuelle Handlung, so dass es sich auch gut ins Gesamtbild einfügt.
Anna-Maria hat man bisher als modebewusste, immer gut gestylte Bürgermeistertochter kennen gelernt. Obwohl sie Lillys Freundin ist, wurden auch ihre manchmal etwas nervigen Eigenschaften nicht geheim gehalten. Nun erleben wir auch sie einmal ganz anders. Sie ist deutlich nachdenklicher, unsicherer und nicht mehr überheblich.
Shawn ist ein besonders spannender Charakter, da er die Handlung ordentlich auf den Kopf stellt. Er wirkt nicht nur wie jemand aus einer längst vergangenen Zeit, sondern genau das ist er auch und zusätzlich beladen mit einem Fluch, den er zu brechen versucht.
Alahrian und Lilly sind natürlich auch immer mal wieder mit dabei und tauchen vor allem in den brenzligen Situationen mit auf, um ihren Freundin hilfreich unter die Arme zu greifen. Eine wirklich gelungene und sehr abwechslungs- und facettenreiche Mischung der Charaktere.

Der Schreibstil von Julia K. Knoll ist wieder sehr angenehm, flüssig und spannend. Ich habe mich gleich wieder wohl gefühlt in der Welt und mit den Figuren. Durch sehr schöne, ausgeschmückte und detaillierte Beschreibungen kann man sich vor allem die magischen Welten, in die wir in diesem Buch mehr eintauchen, sehr gut vorstellen.
Zahlreiche Perspektivwechsel ermöglichen es, sich an verschiedenen Orten und in verschiedenen Zeiten aufzuhalten. Während des Buches reisen wir in unterschiedliche Epochen und begleiten immer wieder andere Charaktere auf ihrem Weg. Dadurch bekommt man einen umfassenden Blick auf die Gedanken und Gefühle der Figuren und hat nie das Gefühl, dass einem wirklich was entgeht. Die einzelnen Handlungsstränge sind miteinander verbunden und die Schnittpunkte und Einflüsse werden mit Voranschreiten der Geschichte immer deutlicher.
Es gibt witzige Momente, in denen man die Sorgen mal vergessen kann. Anna-Marias teilweise zickige, manchmal ironische oder sarkastische Art lockert so manche Situation etwas auf. Doch es wird auch stellenweise sehr ernst, ergreifend und emotional, besonders in den Passagen rund um Morgan. Sobald Shawn mit von der Partie ist, wird es rasanter, dramatischer und auch mal actiongeladen. Insgesamt sehr abwechslungsreich, auch durch die verschiedenen magischen Wesen, die uns begegnen.

Eine sehr schöne, vielseitige Geschichte, die noch einmal ganz neue Aspekte beleuchtet. Einige der bereits bekannten und lieb gewonnenen Figuren werden näher beleuchtet, neue Charaktere kommen hinzu und wirbeln alles noch mal auf. Ein spannendes, abwechslungsreiches Spin-off zu einer tollen Reihe.


Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen