Samstag, 6. Februar 2016

Aufgefrischt: Dark Elements von Jennifer L. Armentrout

Dark Elements
Steinerne Schwingen
HarperCollins YA!
September 2015, 9783959670036
Dark Elements
Bittersüße Tränen
HarperCollins YA!
Dezember 2015, 9783959679534 (epub)



Nächste Woche erscheint der zweite Band der Dark Eements-Reihe bei Harper Collins. Da ich Band 1, Steinerne Schwingen (Rezension), allerdings bereits gelesen hatte, als dieser erstmals im Sommer 2014 von Darkiss veröffentlicht wurde, wollte ich den ersten Teil nun nochmal lesen, bevor ich mich auf den zweiten Band stürze. Denn wenn ich ehrlich bin, konnte ich mich nur noch sehr, sehr grob an den Inhalt erinnern. Und es gibt für mich nichts schlimmeres, als beim Lesen selbstverschuldet nicht in die Geschichte hereinzukommen, weil ich mich immer wieder frage: Wie war das nochmal? Wurde dazu schon was gesagt? Müsste ich das wissen?
Ohne nun in den zweiten Band reingeschaut zu haben und zu wissen, ob dieser massig Erinnerungsstützen enthält, bin ich mir schon sicher, dass es die richtige Entscheidung war. Die Handlung konnte mich wieder komplett fesseln, es war spannend, aufregend und dramatisch und ja, auch hin und wieder überraschend, da ich viele Sachen wirklich nicht mehr wusste – schon gar nicht das Ende.
Ich konnte die Geschichte um Layla, Roth und Zayne daher noch mal fast unbefangen erleben und freue mich nun auf die Fortsetzung. Mal schauen, wie die Rückblicke gesetzt sind.
Auf jeden Fall hat mich diese Erfahrung in meinem Vorhaben bestätigt, dieses Jahr noch weitere Bücher erneut zu lesen, bevor ich die Reihen fortsetze, auch wenn das etwas mehr Zeit „kostet“.


Das eShort Bittersüße Tränen kannte ich noch nicht, wollte es aber gern noch vor Teil 2 lesen.
Jasmin und Dez sind die Hauptfiguren. Diese sind aus Steinere Schwingen bereits bekannt, allerdings erfährt man dabei wenig über ihre Vergangenheit.

Jasmin ist die Ich-Erzählerin. In Steinerne Schwingen ist sie mir nicht wirklich sympathisch gewesen, dies ändert sich nun hier. Sie will sich nicht in ihre Rolle als Gargoylefrau fügen, sondern entflieht immer wieder der Enge des Hauses und sehnt sich nach Abenteuern. Als ihr Jugendfreund Dez, der drei Jahre verschwunden war, wieder auftaucht, werden ihre Gefühle kräftig aufgewirbelt. Ihre gegensätzlichen Emotionen sind sehr nachvollziehbar geschildert. Die Liebesgeschichte ist romantisch und bewegend.

Es gibt noch mal ganz neue Einblicke in die Regeln der Gargoyles, ihre Lebensform und Paarungsrituale, die manche Situationen aus dem ersten Band verständlicher machen.
Schön ist auch, dass Zayne und Layla ebenfalls eine kleine Rolle spielen – da die Geschichte zeitlich aber vor dem ersten Band der Reihe liegt, ist Layla noch deutlich jünger. Also auch ein spannender Einblick in ihre Vergangenheit.

Eine schöne Ergänzung zur Reihe, die sowohl die Regeln der Gargoyles noch etwas besser erklärt, einen kleinen Blick in Laylas Vergangenheit bietet und vor allem eine gefühlvolle Liebesgeschichte von zwei Nebenfiguren erzählt.

Kommentare:

  1. Ich mag ihre Bücher, aber diesmal warte ich, bis die Reihe durch ist, ich hasse nichts mehr als auf den nächsten Band warten :P LG Danni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist vermutlich keine schlechte Entscheidung. Reihen am Stück zu lesen ist auch immer nochmal ein ganz anderes Lesegefühl
      Allerdings war damals ja auch nicht damit zu rechnen, dass es 1,5 Jahre dauern wird, bis die Reihe weitergeht ;)
      LG anja

      Löschen
  2. Huhu Liebes,
    Waaah, ein eshort??? Warum sagst du das denn nicht füher? Manches geht echt spurlos an mir vorbei *Seufz*. Muss ich mir sofort holen! Ich habe beide Bände geliebt!

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry :D Wusste nicht, dass ich dir das sagen muss. Das eShort gabs doch bereits zur Erstveröffentlichung 2014 ;)

      Löschen