Sonntag, 10. Januar 2016

Das Blogjahr 2015 in Zahlen + unsere Buchhighlights

Ihr Lieben,

ein spannendes Blogjahr liegt hinter uns – schon unser zweites, wie die Zeit vergeht... (unser Geburtstagsgewinnspiel läuft noch heute).
http://bambinis-buecherzauber.blogspot.de/2015/12/gewinnspiel-zum-2-bloggeburtstag.html

Heute wollen wir uns an einem Jahresrückblick versuchen, was wir aber schon einige Tage vor uns her geschoben haben, weil es gar nicht so einfach ist, Buchhighlights zu wählen.

Zuerst einige Zahlen:

2015 haben wir insgesamt 285 Blogposts verfasst.
Davon waren 202 Rezensionen,
außerdem gab es 10 Blogtouren,
Wir erhielten von euch dafür 976 Kommentare – vielen Dank dafür!

Außerdem haben wir 2015 2 Buchmessen besuche und dabei einige Autoren und Blogger getroffen. Um Frankfurt und Leipzig zu erreichen, haben wir insgesamt 3340 Kilometer (Hin- und Rückweg, wobei wir nach Frankfurt einen Teil der Strecke zusammen angereist sind, also den Weg nur einmal rechnen, während wir nach Leipzig aus verschiedenen Richtungen gekommen sind) zurücklegen müssen.

2015 haben wir zusammen
202 Bücher gelesen (Dana 95, Anja 107) mit insgesamt 63.322 Buchseiten.
Dana hat ihre Bücher mit insgesamt 436 Besen bewertet (durchschnittlich 4,6 pro Buch), 15 Bücher erhielten 5+ Besen, die schlechteste Bewertung war 3 Besen und wurde nur einmal vergeben.
Anja vergab 456 Möhren (im Schnitt 4,3 pro Buch). 5 Bücher erhielten 5+ Möhren, während nur 4 Titel mit weniger als 3 Möhren bewertet wurden, was für viele, viele tolle Bücher spricht.
Die Highlights, die uns so beeindruckt haben, dass sie uns noch lange im Kopf geblieben sind, möchten wir euch jetzt zuletzt natürlich auch noch zeigen:



Dana 

Es ist gar nicht so einfach, sich bei den Jahreshighlights festzulegen, mir ist es leider nicht gelungen, nur drei rauszusuchen, um eine klassische Platzierung vorzunehmen. Dafür hab ich einfach zu viele tolle Bücher gelesen, die mich begeistert haben.

Meine Reihen-Highlights:
Ich habe im vergangenen Jahr einige Reihen gelesen,
Himmelblau - Elfenblüte 1
Julia K. Knoll
Verlag: Impress (Carlsen
einige komplett, andere begonnen oder beendet. Meine beiden Highlights in dieser Kategorie sind: die Elfenblüte-Reihe von Julia K. Knoll und die Phoenicrus-Trilogie von Mirjam H. Hüberli.


Elfenblüte ist eine fünfteilige Reihe (Himmelblau, Sonnengelb, Glutrot, Nebelgrau, Wiesengrün) und jedes Buch war auf seine Art und Weise besonders. Die liebevoll gestalteten Figuren hatte ich schnell ins Herz geschlossen und immer wenn man dachte, es kann ja nun nicht mehr viel kommen, was es noch zu überstehen gibt, hat die Autorin sich wieder eine neue Gemeinheit und Herausforderung für Lilly und Alahrian einfallen lassen. Man taucht Stück für Stück intensiver in die geheimnisvolle Welt der Elfen ein und entdeckt Geheimnisse, die man manchmal geahnt und manchmal gar nicht erwartet hätte. Die Reihe ist abwechslungsreich, gefühlvoll und spannend.
Stadt der Verborgenen
Pheonicrus Trilogie 1
Mirjam H. Hüberli
Verlag: Impress (Carlsen)



Die Phoenicrus-Trilogie (Stadt der Verborgenen, Akademieder Gebrannten, Rache der Schwarzen Engel) ist temporeich, spannungsgeladen und vollgepackt mit Wendungen, Überraschungen und Geheimnissen. Band eins und zwei sind ganz verschieden aufgebaut, da sie unterschiedliche Handlungsstränge der Geschichte behandeln, doch man findet immer mehr Berührungspunkte und kann die Geschehnisse verbinden. Band drei vereint dann alles, die Stränge verschmelzen miteinander, alle Informationen laufen zusammen, ergeben ein schlüssiges Gesamtbild und auch die Personen finden wieder zueinander. Die Freude über das Wiedersehen wird jedoch von packenden, dramatischen Ereignissen überschattet. Zeit zum Luftholen bleibt da kaum.


Abendsonne. Die Wiedererwählte
der Jahreszeiten
Jennifer Wolf
Verlag: Impress (Carlsen)


Mein Highlight aus dem Bereich Jugendbuch/Fantasy ist Abendsonne von Jennifer Wolf. Das Buch gehört zu der Reihe „Die Ausgewählte der Jahreszeiten“, die Handlung geht nicht direkt weiter, aber ich würde trotzdem Empfehlen, Morgentau zuerst zu lesen, da im zweiten Band auf kleine Dinge aus Band eins verwiesen wird. Außerdem würde man sich einfach ein unglaublich tolles Buch entgehen lassen. Morgentau und Abendsonne sind ganz besondere, gefühlvolle, mitreißende Bücher, die sich schwer in Worte fassen lassen. Man muss die Geschichte einfach erleben, in die Welt der Jahreszeiten eintauchen, sich mitnehmen und berühren lassen. Aber packt euch Taschentücher zum Buch, ich habe sie gebraucht.

Allein mit dem Feind
Alexandra Stefanie Höll
Verlag: LYX (Egmont)


Neben den Fantasybüchern habe ich auch einige Ausflüge in das Romantic Thrill Genre unternommen. Zwei Bücher sind mir da ganz besonders in Erinnerung geblieben: Gefährliche Hingabe von Stephanie Madea und Allein mitdem Feind von Alexandra Stefanie Höll.
Beide Bücher sind unglaublich spannend geschrieben, einmal angefangen zu lesen, kann man gar nicht wieder aufhören. Überraschungen, Wendungen, überkochende Emotionen, prickelnde Erotik – von der ersten bis zur letzten Seite einfach ein Genuss.





Zwei Highlights habe ich noch: „Die Dunkelheit in dir“, das sich am besten wohl in den Bereich Erotik einordnen lässt und „Wundmal“ aus dem Thriller-Genre.
Die Dunkelheit in dir
Emilia Lucas
Verlag: feelings (Droemer Knaur)

Um zu sagen, was mich an Die Dunkelheit in dir so fasziniert hat, zitiere ich einfach mal aus meiner Rezension: Es entsteht eine abwechslungsreiche Kombination aus lustvollen Momenten und dem ganz privaten Chaos, das in den beiden wütet. Obwohl man denken könnte, dass sie während ihrer kleinen Bettgeschichten abschalten und sich fallen lassen, so sind andere Probleme doch immer recht präsent und schleichen sich schnell zurück in die Köpfe. Dabei wird es manchmal auch düster und geheimnisvoll.

Wundmal
Saskia Berwein
Verlag: LYX (Egmont)


Wundmal ist bereits der vierte packende Thriller von Saskia Berwein. Ihr gelingt es, den Leser immer wieder in die Irre zu führen, falsche Fährten zu lesen und einen zum Miträtseln zu animieren. Immer wieder gibt es Gänsehautmomente und auch die Rahmenhandlung neben den Ermittlungen ist interessant und abwechslungsreich gestaltet.










Anja 

Die durchschnittsbewertung von 4,3 Möhren zeigt ja bereits, dass mir die Bücher, die ich gelesen habe, insgesamt sehr gut gefallen haben. Ein paar Bücher sind dabei aber besonders in Erinnerung geblieben bzw. haben mich besonders überrascht.

meine absoluten Highlights:

 Romina Russel, Zodiac, ivi 2015   Erika Johansen, Die Königin der Schatten, heyne, 2015   Anna Jarzab, Das Licht von Aurora, Löwe 2015   Sabaa Tahir, Elias & Laia, one (Bastei Lübbe), 2015

Diese vier Bücher konnten mich komplett in ihren Bann ziehen. Komplexe Welten, facettenreiche Figuren, tolle Ideen - jeder dieser Reihenauftakte hatte etwas besonderes, das mich verzaubert hat und ich bin gespannt, ob die Fortsetzungen das hohe Niveau halten werden.

eine Reihe, die mich verzaubert hat:

Valentina Fast - Royal, Impress  Valentina Fast - Royal, Impress  Valentina Fast - Royal, Impress  Valentina Fast - Royal, Impress  Valentina Fast - Royal, Impress  Valentina Fast - Royal, Impress

Impress macht es möglich: Dank nah aufeinander erscheinender Bücher, habe ich dieses Jahr einige Reihen komplett lesen können. Der enge Rhythmus ist sehr angenehm, da man sich in der kürzeren Wartezeit mehr Details merken kann.
Besonders verzaubert hat mich die Royal-Reihe von Valentina Fast (Band 6 erschien zwar erst im Januar, da ich es aber über den Jahreswechsel gelesen habe, nehme ich es hier direkt mit auf). Auch wenn ich mir manchmal mehr Überraschungen oder mehr Tempo gewünscht hätte, ist es insgesamt eine stimmige Reihe, die sich völlig anders entwickelt, als man zuerst glaubt. Unerwartete Tiefe und viele Emotionen.

positive Überraschung:

Anna Todd, After, Heyne 2015 Anna Todd, After, Heyne 2015 Anna Todd, After, Heyne 2015 Anna Todd, After, Heyne 2015

Noch eine Reihe, die dieses Jahr in einem sehr engen Rhythmus erschienen ist. Oft bin ich bei den stark gehypten Büchern ja erstmal skeptisch, aber nach vielen positiven Meinungen von Blogger-Freundinnen war ich so neugierig, dass ich mich an den ersten After-Band gewagt habe - und sehr positiv überrascht wurde. Da ist sonst fast nur Jugend- und Fantasy-Bücher lese, fiel diese Reihe etwas aus meinem üblichen Genre-Spektrum, trotzdem konnte mich die Geschichte um Tessa und Hardin komplett fesseln. Obwohl mir die zwei auch hin und wieder auf den Geist gegangen sind, ist mir auf den insgesamt knapp 3000 Seiten nie wirklich langweilig geworden. Immer musste ich wissen, wie es mit den beiden weitergeht.
Ob die weiteren Bände, die nun dieses Jahr erscheinen sollen, wirklich notwendig sind, wird sich zeigen, aber diese vier kann ich jedem Leser (erotischer) Liebesromane absolut empfehlen.



Kennt ihr eins unserer Highlight-Bücher?
Was waren eure Jahreshighlights?
Hinterlasst gern einen Link zu eurer Jahresübersicht, dann schauen wir gern vorbei ;)

Kommentare:

  1. Hallo! :-)

    Wow, das ist ja ein schönes gemeinsames Jahr gewesen. Freut mich, dass das Bloggen im Team so gut funktioniert.

    Anja, "Elias & Laia" war auch eines meiner Highlights vom letzten Jahr. "Zodiac" möchte ich mir auch noch anschauen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr zwei lieben,
    Tolle Bücher habt ihr da gelesen, einige stehen noch auf meiner Wunschliste.
    Die Royal Reihe muss ich endlich auch in Angriff nehmen.

    Ich hab mich übrigens sehr gefreut, dass wir uns auf der FBM getroffen haben, wenn auch viel zu kurz. Aber das holen wir irgendwann nach.

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich auch gefreut :) Unser Hotel für Frankfurt dieses Jahr ist schon gebucht, kommt ihr denn auch wieder? ;)

      Löschen