Donnerstag, 1. Oktober 2015

Herbstanfang mit Herbstflüstern
Autorin Tanja Voosen im Gespräch

© Impress (Carlsen)
Die Tage werden bereits wieder merklich kürzer, das Wetter deutlich kühler. Es lässt sich nicht mehr leugnen, der Sommer ist wohl endgültig vorbei. Aber der Oktoberanfang hat auch etwas Gutes, denn heute ist der erste Donnerstag des Monat – und damit Erscheinungstag der Oktobertitel von Impress. Einer dieser Titel ist „Herbstflüstern“ von Tanja Voosen.
Dies ist bereits das vierte Werk der Autorin, welches im ebook-Label von Carlsen erscheint. Wir haben die sympathische Autorin über das neue Buch und ihre weiteren Schreibpläne ausgequetscht.


Mit Herbstflüstern erscheint gerade dein 6. Buch (+1 e-Short). Magst du kurz verraten, worum es in der Geschichte geht?

Tanja: In Herbstflüstern geht es um Lucy, die frisch von ihrem Freund verlassen wurde und ziemlich mit dem Trennungsschmerz zu kämpfen hat. Dazu kommt, dass sie ihre Schwester vermisst (die
Impress, Oktober 2015
978-3-646-60166-4

Protagonistin aus Sommerflüstern), denn diese ist auf einem Road-Trip mit ihrem Freund unterwegs. Lucy versucht sich also selber abzulenken, indem sie dem Nachbarsjungen ihres Babysitterkindes hinterher spioniert - ein versnobter, blöder Schnösel - und sich über ihn lustig macht. Allerdings lernen sich die beiden durch einen Zufall besser kennen, werden Freunde und Lucy muss sich der Frage stellen, was sie eigentlich möchte - zurückblicken auf das, was war oder lieber nach vorne?

Das Buch konzentriert sich sehr auf Lucys Leben und ihre Entscheidungen und wie man versucht, trotz eines gebrochenem Herzens weiter zu machen :D Eben eine typische Romanze mit vielen Aufs - und Abs!


Ist es denn notwendig, Sommerflüstern zu kennen oder können die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden?

Es ist natürlich schön, wenn man Sommerflüstern vorher liest, weil dort viele der Figuren aus
Impress, Juni 2015
978-3-646-60147-3

Herbstflüstern schon am Rande eine Rolle spielen, aber ein "Muss" ist es nicht. Die Bücher können völlig unabhängig voneinander gelesen und auch verstanden werden. Herbstflüstern kann man als Band zwei dieser Reihe bezeichnen, mir ist das Wort "Companien" aber etwas lieber, damit nicht dieser "Lesezwang" aufkommt, beides unbedingt kennen zu müssen.


Wenn du Herbstflüstern als Teil 2 der Reihe beschreibst - wird es dann weitere Bände geben? Winter und Frühling würden dann ja theoretisch noch fehlen.

Stimmt, eigentlich müsste es Dilogie heißen! :) Allerdings werde ich mir diese Option wohl offen halten. Ich finde die Idee mit den Jahreszeiten-Titel echt schön, aber wirklich geplant noch Frühlings- und Winterflüstern zu schreiben habe ich nicht. Aber man soll niemals nie sagen. Vorerst habe ich aber andere Projekte, die meine Aufmerksamkeit verlangen :D


Welches Buch würdest du einem Leser, der noch keins deiner Werke gelesen hat, als Einstieg empfehlen?

Aus der Sicht eines Leser, der eine Autorin nicht kennt würde ich immer nach dem günstigstem Buch gehen - wenn einem etwas nicht zusagt, hat man immerhin nicht allzu viel Geld dafür rausgeschmissen :P Deshalb würde ich den Leuten vielleicht mein eShort "Wir sehen uns gestern" empfehlen, das gibt es ganz günstig für 1,49€ zum Schnuppern. Wenn der Stil und Humor passen, dann kann man die anderen Bücher aber auch kreuz und quer lesen :D Ich bekomme immer so viele unterschiedliche Meinungen zu meinen Büchern zu hören, dass einem wohl immer das ein oder andere besser oder schlechten gefallen wird, je nachdem, was man sucht. Emily Lives Loudly ist wahrscheinlich das Lustigste und Verrückteste. Sternenmeer ist von der Story her am fluffigsten. Sommerflüstern geht am meisten in Richtung Mainstream und Herbstflüstern ist vermutlich etwas ruhiger als die anderen Romane.


Hast du den selbst einen Favoriten unter deinen Bücher?
Oder hast du eine Lieblingsfigur?

Bei mir persönlich stehen immer die Figuren an erster Stelle, deren Geschichte ich aktuell erzähle, weil ich ihnen beim Schreiben eben so nah bin. Meine aktuelle Lieblingsfigur lernt ihr dann also erst in der Zukunft kennen. Ich mochte Austin aus Emily Lives Loudly und Lucy aus Sommer - und Herbstflüstern allerdings immer sehr gerne, wenn ich mich also entscheiden müsste, stünden die beiden weiter oben auf der Liste :)

Was einen Roman speziell angeht, könnte ich mich nicht festlegen. Meinem Empfinden nach sind die Geschichten alle sehr unterschiedlich und haben alle so ihre Stärken und Schwächen. Von den Buchcovern her gefallen mir Emily und Sternenmeer allerdings am besten! :)


Deine Jugendromane spielen in den USA. Hast du eine besondere Verbindung zu dem Land oder warum siedelst du deine Geschichten gerade dort an?

Ich würde jetzt gerne sagen, dass ich schon unzählige Male in den USA gewesen bin, aber das war ich bisher noch nie - steht aber ganz oben auf meiner Liste an Dingen, die ich unbedingt mal erleben möchte! :) Meine Geschichten haben immer ein amerikanisches Setting, weil mir das persönlich einfach viel, viel besser gefällt. Mr und Mrs klingt schöner als Herr und Frau so und so, das Schulsystem ist abwechslungsreicher und ich kann das Setting durch viele verrückte Sachen aufpeppen, die es in Deutschland so nicht gibt. Ich hatte mal eine Brieffreundin in Australien und kenne jemanden, der in Chigao für einen Schüleraustausch war und zusammen mit den Dingen, die ich so weiß und ein bisschen Recherche ist alles in den Büchern eine Mischung aus Realität und Fiktion und das mag ich einfach sehr gerne :D Ich finde die Kultur auch einfach interessanter. Nicht nur was Medien angeht, sondern auch Sehenswürdigkeiten und die Einstellung der Menschen. Vielleicht wandere ich irgendwann ja mal aus ;)


Mit Phantomliebe erscheint im Dezember ein weiteres Buch von dir – diesmal ein Fantasywerk, wie deine ersten zwei Bücher. Kannst du schon ein wenig zu dem Buch verraten?
Macht dir eins der beiden Genre mehr Spaß?

Impress, Dezember 2015
978-3-646-60180-0
In Phantomliebe geht es um ein Mädchen, das durch einen blöden Zufall praktisch zwei Exorzisten in die Arme rennt, während diese gegen einen Geist kämpfen. Dann stellt sich heraus, dass sie die beiden auch noch kennt und selber in etwas Übernatürliches verwickelt ist. Es gibt eine Liebesgeschichte - kein Liebesdreieck - ziemlich viel Action und ein paar fiese Dämonen, die es zu besiegen gilt. Viele Dinge im Buch liegen verschiedenen Mythologien zu Grunde bzw. sind an diese angelehnt. Das Buch ist etwas düsterer als meine üblichen Geschichten.

Inzwischen schreibe ich aber lieber Contemporary. Ich habe das Gefühl da kann ich humorvolle Szenen und meine verrückten Ideen fast besser umsetzen. Aber ich habe viele angefangene Fantasygeschichten und mache immer das als nächstes, worauf ich am meisten Lust habe.


Und was erwartet uns in der Zukunft sonst noch? Kannst du schon etwas zu weiteren Projekten verraten?

Für Impress ist aktuell für 2016 noch kein Buch fest eingeplant - allerdings kann sich so etwas vom einen auf den anderen Tag ändern. In meiner Schublade liegen etliche begonnene Ideen, die beendet werden wollen. Allerdings habe ich vor an einer Fortsetzung von Sternenmeer zu arbeiten und diese Mitte/Ende 2016 zu veröffentlichen. Nebenbei arbeite ich an einer neuen Contemporary Geschichte die im Arbeitstitel "Cassidy Casters Schlussmach-Service" heißt - der Name erklärt ja schon einiges ;) Hauptfokus liegt bei mir aber auf einem Projekt, das noch streng geheim ist! :D Ihr dürft aber nächstes Jahr ganz fest mit mindestens zwei Büchern rechnen!

Da werden wir die Augen auf jeden Fall offenhalten und bleiben gespannt auf die weiteren Bücher.
Vielen lieben Dank für die ausführliche Beantwortung der Fragen!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Dana :)

    Ich bin zum Blogger-Kommentiertag auf deinen Blog aufmerksam geworden - schön hast du es hier! Tolles Interview :) Von Tanja Voosen muss ich immernoch "Emily Lives Loudly" lesen ^^

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia

    von
    http://maaraavillosa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hi :D

    Ich bin auch durch den Blogger-Kommentiertag auf deinen Blog gestossen. ;) Sehr schönes und interessantes Interview. Ich habe bisher drei Bücher von Tanja gelesen und freue mich auch schon sehr auf Herbstflüstern. :) Auch auf die noch geheimen Projekte bin ich echt gespannt.

    glg Nadja ♥

    AntwortenLöschen
  3. Den Abschnitt zu den USA fand ich sehr interessant! Auch wenn ich nicht verstehe, warum die USA als Schauplatz besser sein sollen als Deutschland, aber... sie hat das gut begründet. Ich finde es ein bisschen schade, dass das Interview so buchlastig ist. Ich hätte gerne mehr über die Autorin erfahren, kleine Geheimnisse, die sie menschlich machen. Aber es ging oft um ihre Bücher. Ich glaube, wenn ich mal eine erfolgreiche Autorin bin, werde ich die Frage "Möchtest du uns erzählen, worum es in dem buch geht?" mit einem klaren: Nein. beantworten :P

    #Kommentiertag

    AntwortenLöschen
  4. Hey, tolles Interview ;)
    Sommerflüstern habe ich gerade ausgelesen und bin jetzt an Herbstflüstern dran. Sind wirklich tolle Bücher.

    Lg Lara

    AntwortenLöschen