Donnerstag, 17. September 2015

Rezension: You - Du wirst mich lieben von Caroline Kepnes

You - Du wirst mich lieben
Autor: Caroline Kepnes
erschienen Mai 2015
Verlag:  INK
ISBN:  978-3-86396-079-7


 ©Egmont INK
mühselige, zähe Lektüre

Nachdem Buchverkäufer Joe die Studentin Guinevere Beck in seinem Laden bedient hat, geht ihm die junge Frau nicht mehr aus dem Kopf. Er tut alles, um sie kennenzulernen und sich ihre Liebe zu erarbeiten. Dabei ist Joe jedes Mittelrecht. Es dauert nicht lange, und er weiß nahezu alles über Beck und greift ohne ihr Wissen in ihr Leben ein...

Du schlägst das Buch auf und wirst zunächst über den ungewöhnlichen Schreibstil überrascht sein. Du fragst dich, was dir die Geschichte bieten kann und worauf die Handlung wohl hinauslaufen mag. Du versuchst, dich in die Geschichte einzufinden, genauso wie du gerade versucht, meine Rezension zu verstehen, doch du fragst dich, warum ich eigentlich so komisch schreibe. Sollte dies der Fall sein, ist das Buch allerdings nichts für dich...

Denn genau so wird die komplette Geschichte erzählt. Joe ist der Ich-Erzähler, der seine Gedanken, Gefühle und Erlebnisse schildert. Allerdings richtet er all seine Worte an Beck und spricht sie damit direkt an – „du tust... ich betrachte deine Bilder... du wirst...“. Anfangs fand ich diesen Erzählstil ganz reizvoll, es ist mal etwas anderes. Über die Buchlänge von 500 Seiten wird es aber mit der Zeit anstrengend und nervig, nicht zuletzt, weil Joe einfach viel zu viel „redet“, wobei das meiste darauf hinausläuft, dass er mit Beck schlafen möchte – wofür Joe allerdings in der Regel deutlich vulgärere Ausdrücke benutzt.
Gerade anfangs erzählt Joe sehr viele Dinge, die er über Beck herausgefunden zu haben meint, von denen man zunächst nicht weiß, ob sie stimmen oder seiner Fantasie entspringen.
Dass Joe nicht alle Tassen im Schrank hat, wird allerdings ziemlich schnell klar – ein weiter Punkt, der mir die Lektüre erschwert hat. Ich habe weder zu Joe noch zu Beck einen Zugang gefunden, beide waren mir durchweg unsympathisch.

Der Klappentext – der übrigens sehr weit vorgreift und schon viel Handlung verrät – verspricht eine spannende, dramatische Geschichte. Leider habe ich die Story aber über weite Strecken als zäh und langweilig empfunden. Joe hat eine sehr ausschweifenden Erzählweise, er verliert sich in Details, die die Handlung kaum voranbringen – und das alles auf seine wirr-kranke Art. Viele Passagen der Handlung sind vorhersehbar, nur an wenigen Stellen habe ich die Geschichte als spannend erlebt und mitgefiebert, was passieren mag.
Die erhofften Überraschungen am Ende bleiben aus, stattdessen habe ich dieses als sehr ernüchternd empfunden.

Unsympathische Charaktere; schwieriger, weitschweifiger, vulgärer Erzählstil; zu wenig Spannung. Leider konnte mich das Buch nur auf wenigen Seiten ein bisschen packen, durch viele Passagen musste ich mich richtig durchquälen, dabei war das Grundthema, das Stalking, eigentlich vielversprechend.


Kommentare:

  1. Hallo.

    Ich habe das Buch selbst vor einiger Zeit rezensiert (http://buecherstuff.blogspot.de/2015/08/rezension-you-du-wirst-mich-lieben-von.html). Ich mochte die Idee usw. wirklich gerne, bin aber immer noch der festen Überzeugung, dass an der Umsetzung so einiges schief gelaufen ist.

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  2. Hi
    Das Buch stand auch eine Weile auf meiner Wunschliste, aber irgendwie habe ich bis jetzt nur negatives darüber gehört.Unsympatische Charaktere mag ich auch nicht besonders, besonders bei so einem sensiblen Thema wie Stalking!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dann lieber nicht. Danke für die Warnung!

    Herzliche Grüße

    Lenchen

    AntwortenLöschen
  4. Huhu liebes,

    Danke für deine Rezi! Ich hatte das Buch wegen des Covers auch schon auf meinem Radar, aber die komplette Geschichte in dieser Schreibart ist sicher nix für mich... Joe ist mir allein durch das Lesen deiner Rezi schon unsympathisch.

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Anja,

    dieses Buch stand auch auf meiner WuLi. Allerdings haben sich die negativen Stimmen gegenüber dem Buch doch vermehrt. Auch deine Rezi zeigt deutlich das da irgendetwas schief gegangen ist. Schade eigentlich denn die Thematik ist doch mehr als spannend.

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen