Donnerstag, 16. April 2015

Rezension: Leocardia Sommer - Teuflische Fesseln

© Klarant Verlag
 Teuflische Fesseln
Securnow Reihe, Band 4
 Autor: Leocardia Sommer
erschienen Februar 2015
ISBN:  9783955731861  

brutal, gefühlvoll, erotisch, blutig - spannend und abwechslungsreich





Sid und Becky sind in freudiger Erwartung auf ihr erstes Kind – ein kleiner Junge. Was kann es nach neun Monaten Schwangerschaft schöneres geben, als nach der Geburt das winzige, schreiende Bündel in den Armen zu halten. Doch dieses Glück bleibt Sid und Becky verwehrt. Ihr Kind stirbt bei der Geburt. Das Paar ist am Boden zerstört und trotzdem davon überzeugt, dass irgendwas nicht mit rechten Dingen vor sich geht. Ein Spiel mit dem Feuer beginnt, bei dem man besser seine Gegner nicht unterschätzen sollte.


„Teuflische Fesseln“ gehört zu der SECURNOW Reihe, kann jedoch auch eigenständig gelesen werden. An einigen Stellen ist es ganz hilfreich, wenn man die Vorgeschichten der Personen kennt, jedoch kann man der Handlung auch gut ohne Vorwissen folgen. Die wichtigsten Beziehungen und Ereignisse sind noch mal aufgegriffen und so eingebaut, dass es einen beim Lesen nicht stört, Wissenslücken zu haben. Ich persönlich kenne auch nur Band zwei „Atemlos verliebt“. Dadurch kannte ich einige der Personen schon, was zwar schön war, da man ihren Weg weiter verfolgen kann, aber eben nicht zwingend notwendig ist. Allerdings haben die Geschichten Suchtpotenzial und ich bin inzwischen sehr neugierig auf die beiden Bücher, die ich nicht kenne.

Die Charaktere sind sehr sympathisch und individuell. Einige schließt man sofort ins Herz, bei anderen braucht man etwas länger um mit ihnen warm zu werden, wie im echten Leben. Jede Figur hat ihre Eigenarten, Ecken, Kanten, Stärken und Schwächen und die dürfen die Charaktere auch ausleben. Die Geschichte handelt nicht von idealisierten Männern und Frauen, bei denen im Leben alles glatt läuft. Ganz im Gegenteil, die Personen könnten mitten aus dem Leben gegriffen sein und haben alle ihr Päckchen zu tragen. Mir gefällt das sehr gut, weil man sich so in die Gefühle und Gedanken der Figuren besser hineinversetzen kann.
Durch Perspektivwechsel wird eine schöne Dynamik erreicht, die zusätzlich dafür sorgt, dass man von allen Personen etwas mitbekommt. Durch unterschiedliche Wohn- und damit auch Handlungsorte würde einem sonst viel entgehen. Die Wechsel geben einem das Gefühl, an allen Orten gleichzeitig sein zu können und so ist man immer mitten im Geschehen.

Das Buch ist total spannend und fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Besonders faszinierend sind die starken Gegensätze, die sich im Buch zeigen. Auf der einen Seite gibt es viele dramatische, brutale, teilweise recht blutige Szenen, die für Angst, Gänsehaut und Verzweiflung, besonders bei den Figuren, sorgen. Andererseits gibt es dann auch Passagen, die sehr ruhig, einfühlsam und gefühlvoll sind. Diese zärtlichen, teilweise hocherotischen Momente bringen eine völlig andere Seite mit in die Geschichte. Wut, Hass, Angst und Verzweiflung liegen manchmal ganz eng mit Lust, Leidenschaft und Liebe zusammen. Manchmal genügt schon ein kleiner Moment und schon kann sich das gesamte Leben wandeln.
Sehr gut gefällt mir, dass im Buch nichts beschönigt oder künstlich gerade gerückt wird. Traumatische Ereignisse bleiben auch nach einiger Zeit noch schwer zu verarbeiten. Man kann nicht eine Tür schließen, die nächste öffnen und plötzlich ist alles wieder gut. Der Weg zurück ins Glück und auf die Sonnenschein-Seite des Lebens ist hart und manchmal steinig. Einige verlieren sich dabei, andere sind gemeinsam stark. Das Leben ist nicht nur schwarz und weiß, es gibt viel grau und es gibt auch ganz viel Farbe. All das ist in der Geschichte enthalten und macht sie so unglaublich schön.

Ein spannendes, fesselndes, emotionales Buch, das mich besonders durch seine krassen Gegensätze überzeugt hat. Liebe, Glück, Hoffnung sind so eng mit Trauer, Gewalt und Angst verbunden, dass man von einem Extrem ins nächste Stürzt.



1 Kommentar:

  1. Vielen lieben Dank für die tollen Worte - schnief. Ich habe mir erlaubt, deine Rezi auf meiner HP zu verewigen. Vielen lieben Dank.
    Liebe Grüße
    Leo

    AntwortenLöschen