Sonntag, 8. März 2015

Rezension: Aufstand der Diener (Nubila 2) von Hannah Siebern

Nubila 2
Aufstand der Diener

Autor: Hannah Siebern
erschienen Februar 2012
überarbeitete Version März 2015

Achtung Preisaktion:
ab dem 9.3. gibt es Band eins zum Aktionspreis für 1,49€

noch mehr Spannung und noch mehr Gefühl

Es handelt ich um den zweiten Band der Nubila-Reihe, inhaltliche Spoiler in Bezug auf den Vorgänger sind daher möglich.

Nachdem Jason sie ausgesetzt hat, ist Kathleen traurig und allein. Bald wird sie von einer Gruppe aufständischer Diener aufgelesen, bei denen sie eine neue Familie findet. Auch Jason trifft sie schneller wieder als geahnt und und wird vor eine schwere Entscheidung gestellt.

„Aufstand der Diener“ ist der zweite Band der Nubila-Reihe und baut direkt auf den Ereignissen des Vorgängerbandes auf. Ich empfehle daher, das Buch nicht ohne Vorkenntnisse zu lesen, da man sonst das ganze Herrschaftsprinzip ebenso wenig verstehen wird wie Kathleens Lage. Obwohl ich den ersten Teil erst vor 2 Monaten gelesen habe und dadurch die nötigsten Informationen noch frisch im Kopf hätten sein sollen, hatte ich aufgrund der recht kurz ausfallenden Rückblenden anfangs einige Probleme, sofort alle Namen und Ereignisse richtig zuzuordnen. Dies legte sich aber schnell, sodass ich danach die Geschichte genießen konnte.

Viele Figuren sind aus dem ersten Band bereits bekannt, aber auch einige neue Gesichter kommen hinzu. In diesem Band nehmen die Diener, die für ihre Freiheit kämpfen, eine deutlich größere Rolle ein als die sogenannte Herrenrasse, zu der man immer nur am Rande etwas erfährt. Dies bietet neue, interessante Einblicke und verleiht dem gesamten Buch eine andere Grundatmosphäre.

Da die Force den Rebellen auf den Fersen ist und sie sich demnach auf der Flucht befinden, wird die Handlung zu keiner Zeit langweilig. Immer wieder gibt es unerwartete Ereignisse, mal Hilfe für die Diener, dann wieder eine neue Gefahr.

Einen abwechslungsreichen Kontrast zur Verfolgung und den Kämpfen bieten die vielen gefühlsbetonten Szenen in diesem Band. Kathleen durchlebt die verschiedensten Emotionen, an denen sie den Leser teilhaben lässt. Dabei weiß man auch hier lange nicht, wie es am Ende für sie ausgeht.

Erzählt wird Aufstand der Diener, wie schon sein Vorgänger, abwechselnd aus der personalen Sicht verschiedener Figuren. Auch wenn Kathleen und Jason im Vordergrund stehen, erhält man zusätzlich Einblicke in die Köpfe anderer Charaktere. Zudem wird durch die regelmäßigen Wechsel ein Überblick über die Gesamthandlung an verschiedenen Orten gewährleistet.

Insgesamt beinhaltet dieser Band einige Antworten und fügt sich zu einem stimmigen Bild mit dem ersten Band, Hannah Siebern lässt aber bereits einige Handlungsstränge offen und weckt damit direkt die ersten Erwartungen an die Fortsetzung.

Abwechslungsreiche Mischung aus Kampf und Gefühl, ohne dass eins davon zu viel Raum einnimmt. Die liebgewonnen Charaktere entwickeln sich weiter und werden vor einige Herausforderungen gestellt, sodass die Handlung mit Spannung und Überraschungen überzeugen kann. Tolle Fortsetzung.


Kommentare:

  1. Huhu liebe Anja,

    Ich habe bereits den ersten Band auf der WuLi, ach herrje, wann soll ich nur all die tollen Bücher lesen, die ihr immer alle vorstellt? Wo ist bitte ein Vampir, wenn man ihn mal braucht ;)

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Anja,
    ich habs ja selbst erst gelesen und ja ich kann dir nur zustimmen. Ich bin noch immer ganz begeistert und freue mich nun auf den dritten Teil.
    Tolle Rezi!
    Liebe Grüße Line

    AntwortenLöschen