Montag, 26. Januar 2015

Rezension: Susan Clarks - Ein Heiratsantrag für Stella

© bookshouse
Ein Heiratsantrag
für Stella

 Autor:Susan Clarks
erschienen: Juli 2013
Verlag: bookshouse
ISBN: 9789963521340

erotisches Abenteuer

Stella ist eine Frau, die weiß, was sie will. Den richtigen Mann, heiraten, Kinder bekommen und dann einfach glücklich sein. Klingt nach einem vernünftigen Plan, der gar nicht so schwer umzusetzen sein sollte?! Leider ist es schwerer als gedacht. Stella glaubte sich mit Stephan im siebten Himmel und hoffte jeden Tag auf die entscheidende Frage, doch anstatt sie zu bitten, ihn zu heiraten, offenbart er ihr ganz andere Pläne. Ihre Träume platzen und die Suche nach Mr. Right geht weiter.


Das heiße Cover hat meine Erwartungen auf das Buch hochgeschraubt und ich wurde nicht enttäuscht. Der Leser wird mitgenommen auf eine heiße, erotische Reise, die für meinen Geschmack viel zu schnell wieder vorbei war. Da es sich um eine Kurzgeschichte handelt, war das natürlich abzusehen, aber gerade als man sich in Stellas Leben so richtig eingefunden hatte und gespannt war, wie es nun alles weitergehen wird, war das Abenteuer auch schon wieder vorbei.
Der Schreibstil von Susan Clarks ist sehr angenehm und flüssig. Ich habe mich gut unterhalten und mitgenommen gefühlt. Kleine ironische oder sarkastische Einschübe lockern die Stimmung zusätzlich auf und machen Stella und ihre Freundin Carmen sehr sympathisch.
Besonders gut gefallen haben mir die erotischen Passagen, die anschaulich beschrieben sind, ohne dabei plump oder aufdringlich zu sein. Der Leser darf sich hier auf sehr abwechslungsreiche Bettgeschichten freuen, da Stella sich, während es mit den Männern nicht so richtig klappt, auch mal mit einer Frau austestet.
Sehr süß sind auch die kleinen Herzen, die als Abschnittstrennung und in der Kapitelbezeichnung mit eingearbeitet sind. Es passt gut in die Geschichte und zu Stella, da sie ihr Herz ja auch so gern verschenken möchte.

Prickelnde Erotik begleitet die Suche nach dem richtigen Mann für Stellas Zukunftspläne. Eine schöne Kurzgeschichte, die Lust auf mehr macht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen