Donnerstag, 29. Januar 2015

Rezension: Michael Buttler - Nebelrose

© bookshouse
Nebelrose
 Autor: Michael Buttler
erschienen: Juli 2013
Verlag: bookshouse
ISBN: 9789963521371

eher im Nebel versunken, als packend geworden

Ein schicksalhafter Urlaub lastet auf Felix Schultern. Vor einigen Jahren war er mit ein paar Freunden in einem abgelegenen Sommerhaus. Spaß haben, entspannen, Alkohol trinken und vielleicht auch die eine oder andere "aufgepeppte" Zigarette rauchen - so in etwa sah der Urlaubsplan wohl aus. Doch am Ende kam alles ganz anders, als gedacht. Nun kehrt Felix an den Ort des Geschehens zurück und durchlebt alles noch ein weiteres Mal.


Felix taucht tief in seine Erinnerungen ein, welche sehr lebhaft beschrieben werden. Die Freunde von damals "erwachen" wieder zum Leben und lassen ihn den Sommer noch einmal erleben. Er denkt an Ereignisse, an Gespräche und ist nun, da er alles ja bereits erlebt hat, besser auf manche Dinge vorbereitet, auch wenn er sie nicht ändern kann. Die Schuldfrage steht permanent im Raum und kreist auf verschiedene Weisen durch Felix Geist. Ob er diese Frage am Ende für sich beantworten kann?
Die Idee der Geschichte gefällt mir recht gut, doch muss ich sagen, dass sie mich nicht so richtig erreichen konnte. Ich habe mich nicht so ganz mitgenommen gefühlt auf Felix reise und stand doch die gesamte Zeit eher außen vor, wodurch auch die Emotionen nicht so richtig auf mich überspringen konnten. Auch das Ende der Kurzgeschichte war für mich recht vorhersehbar, ich hätte mich dort gern etwas mehr überraschen lassen.

Nebelrose ist eine kurze, mystisch angehauchte Geschichte, die mich leider nicht ganz packen konnte.

Kommentare:

  1. Hey,
    Das Cover sieht zwar interessant aus, aber die Geschichte scheint ja leider nicht ganz so gut zu sein.
    Schade

    Lg Lara
    Von www.Lissianna-schreibt.jimdo.com

    AntwortenLöschen
  2. Hey Dana,

    schade wenn "spannende" Geschichten einen dann doch nicht packen können. Das finde ich bei solchen Geschichten immer besonders ärgerlich. Gerade wenn Cover und Klappentext eigentlich ganz vielversprechend sind.

    Ganz liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen