Samstag, 31. Januar 2015

Blogtour "Das Dunkel seiner Seele" - Station 8 Charaktervorstellung


Herzlich Willkommen zur letzten Station der "Das Dunkel seiner Seele"-Blogtour von Ehtan Parker-Wilde. 


Im Dezember hatte ich euch ja schon kurz berichtet, dass es eine Blogtour geben wird und wo es welche Dinge zu erfahren gibt. In der Zwischenzeit hat sich der Fahrplan ein wenig geändert. Da zwei Blogs weggefallen sind, hat Sabrina die ausgefallenen Daten übernommen und zwei weitere schöne Themen präsentiert. Für alle, die vielleicht die anderen Blogs verpasst haben, gibt es hier noch mal die Übersicht der Stationen, mit Verlinkung zu den entsprechenden Themen. Viel Spaß beim Stöbern!





 13. Dezember: Sarah von buchverliebt mit dem Eingangspost mit Buchvorstellung
 20. Dezember: Annika von Kathrinsbooklove mit einer Special-Überraschung
 27. Dezember: Janine World Wide BookZ von mit einem Interview
 03. Januar:  Sabrina von Sabrina's Welt der Bücher mit einem Special-Interview
 10. Januar: Jaci  von Bücher-Welten mit einem Beitrag über Zeitgeschichte bzgl. Homosexualität
 17. Januar: Sabrina  von Sabrina's Welt der Bücher mit drei Fragen an den Autoren
 24. JanuarSabrina von Sabrinas Welt der Bücher mit einer leckeren Überraschung
 31. Januar: Dana hier bei uns mit einem Special

Eigentlich war es geplant, dass wir heute ein kleines Special machen und in gewisser Weise tun wir das auch! ;) Da im Verlauf der Tour die Charkater-Vorstellung weggefallen ist und wir das auf keinen Fall untergehen lassen wollen, hab ich mich mit dem Thema befasst und möchte euch nun die drei wichtigsten Charaktere präsentieren.
Ich konnte auch noch ein paar interessante Informationen ergattern, die so nicht im Buch gestanden haben und um noch mal unter Beweis zu stellen, wie gut der Inspektor wirklich ist, habe ich auch ihn ein wenig ausgefragt.


Die Protagonisten:

Gerard:

Er ist der junge Lord, der trotz seines Standes auf dem Boden geblieben ist. Obwohl er mit jedem Bürger der Stadt Kontakt haben könnte, sucht er sich auch die aus, die weit unter seinem Stand wären, um Zeit mit ihnen zu verbringen
Er ist von stattlicher Statur und attraktiv, wirkt aufgeschlossen und ist auch zu Späßen aufgelegt, solange ihm keiner nimmt, was ihm gehört. Er ist eifersüchtig und was seinen Partner angeht besitzergreifend.
Seinem Vater hat er nicht viel entgegen zu setzen, in seiner Nähe wird er zum kleinen Jungen, der aushält, wozu wohl nicht viele Menschen im Stande wären. Da ist seine Wandlung und neu erwachte Stärke im Verlauf der Geschichte von doppelt so großer Bedeutung.

Ian:
Gehilfe vom Detektiv, manchmal steht er ziemlich auf dem Schlauch und begreift Situationen erst mit nachfolgender Erklärung. Er wird als eher plump beschrieben, sowohl vom Charakter, als auch vom Äußeren. Ich habe ihn aber auch als sehr liebenswerten Menschen kennen gelernt, der teilweise jedoch von Selbstzweifeln geplagt ist. Er sieht die guten Seiten an sich nicht immer, ist ziemlich schüchtern und daher auch oft zurückhaltend. Ian ist zeitweise ein kleiner Träumer, was ihn sympathisch macht. Auch in einer harten und schwierigen Zeit, sollte man sich Hoffnungen und Träume bewahren.

Aus dem Nähkästchen geplaudert:
Da ich gern ein wenig neugierig bin, habe ich noch ein paar Zusatzinformationen für euch herausbekommen. Gerard liebt die Farbe schokoladenbraun, vermutlich kein großes Wunder, für alle, die die Geschichte kennen. Ians Lieblingsfarbe hingegen ist azurblau. Beide mögen den Winter von den vier Jahreszeiten am liebsten, Ian unter anderem wegen dem Winterfest. Und wen wird es wundern, sie sind beide Morgenmuffel und das aus Leidenschaft. Wer kann es ihnen verdenken, wo es doch so schön warm und kuschelig im heimischen Bettchen ist?!

Inspektor Dörfler:

Hagen Dörfler ist der Detektiv im Buch. Er ist aufrichtig und die meiste Zeit freundlich. Bis er aus der Haut fährt, muss schon einiges passieren. Trotzdem kann man aus seinen Äußerungen auch kleine Anfeindungen und Anspielungen heraushören, ohne dass er diese direkt aussprechen muss. Der

Inspektor hat ein wachsames Auge, kann gut und geschickt kombinieren und lässt sich nicht so schnell hinters Licht führen. Im Buch ist das für den Laufenden Fall sehr wichtig, wie soll man auch sonst die Täter überführen? Ich habe mir diese Fähigkeit zunutze gemacht und den guten Herrn Dörfler ein wenig über Ian und Gerard befragt:

Mit welchen 3 Worten würden Sie Ian und Gerard jeweils beschreiben?

Nun, Ian würde ich als schüchtern charakterisieren. Darüber hinaus ist er etwas naiv, was Ihr jetzt nicht falsch verstehen dürft - ich meine das ganz und gar nicht böse. Ian ist zudem ein ausgesprochen liebevoller Mensch mit einem großen Herzen.

Lord de Caultier zu beschreiben fällt mir ein wenig schwerer, da wir nicht allzu viel Kontakt pflegen. Ehe er in Ians Leben getreten ist, kannten wir uns nur vom Namen. Gerard ist auf jeden Fall ein sehr gutmütiger Mann. Der Lord ist trotz seines Titels sehr bescheiden. Und er ist selbstlos, wie ich durch die jüngsten Ereignisse feststellen durfte.

Sie haben Ian und Gerard ja ziemlich gut im Blick. Was würden Sie sagen, wer hat bei den beiden zu Hause die Hosen an? Der durch seinen Status dominantere Gerard oder der in der Öffentlichkeit eher schüchtern wirkende Ian?

Die Antwort wird Euch überraschen, doch es wäre eindeutig Ian, wenn er es denn wagen würde, diese anzuziehen. Lord de Caultier würde restlos alles tun, worum Ian ihn bittet und er bemüht sich, ihm jeden Wunsch von den Augen abzulesen.

Wenn die beiden sich ohne Bedienstete selbst versorgen müssten, was denken Sie, wer würde da welche Aufgaben übernehmen?

Ehrlich gesagt habe ich wirklich keine Ahnung. Ich weiß nur, dass Ians Kochkünste sich auf das Öffnen einer Pralinenschachtel beschränken *lacht*

Etwas, was uns die jungen Herren wohl nie selbst verraten würden: Was sind ihre größten Macken?

Manche werden mich verteufeln für das, was ich jetzt sage, aber ich fürchte, es ist ihre Liebe zueinander.
Vermutlich klinge ich verbittert, jedoch denke ich, dass die Verfallenheit für eine andere Person einen schwach macht und daher durchaus als Macke zu bezeichnen ist... Nichtsdestotrotz bin ich natürlich glücklich für die beiden und wünsche ihnen nur das Beste. Ihr Glück liegt mir sehr am Herzen.

Und wie schaut es in Ihrem Leben im Moment aus? Arbeiten Sie schon am nächsten Fall oder beschäftigt sie der Letzte noch?

Die Aktenmappen mit Fällen, die gelöst werden wollen, stapeln sich momentan auf meinem Schreibtisch - daher habe ich eigentlich keine Zeit, um über den bereits abgeschlossenen nachzudenken. Auch wenn ich mich natürlich ab und an frage, ob ich die Dinge anders oder besser hätte machen können... Nun, sich mit Derartigem zu beschäftigen ist natürlich wenig hilfreich. Aus diesem Grund muss ich mich oft dazu ermahnen, meine Konzentration auf die Gegenwart zu lenken.

Vielen Dank für die spannenden Antworten Herr Dörfler!


Wie auf allen anderen Blogs gibt es auch bei uns Etwas zu gewinnen! Wir verlosen unter allen, die bis zum 6. Februar um 23.59 Uhr die folgende Frage beantworten, ein eBook von "Das Dunkel seiner Seele":

Welcher kuschelbedürftige Morgenmuffel hat schokoladenbraun als Lieblingsfarbe?

Sendet die Antwort an unsere Mail-Adresse: bambinis-buecherzauber[@]online.de

Alle Teilnehmer landen auch automatisch im großen Lostopf, aus dem am 8. Febuar von Ehtan Parker-Wilde ein Preis, bestehend aus einem Printbuch und Überraschungen verlost wird. Der Einsendeschluss ist also auch dafür der 6. Ferbaur um 23.59 Uhr.

- Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.
- Keine Barauszahlung des Gewinns möglich.
- Für einen Verlust auf dem Versandweg wird keine Haftung übernommen.
- Datenschutz: Die Adressermittlung erfolgt nur für den Versand. Die Adressen werden nach dem Gewinnspiel gelöscht. Die Gewinner haben eine Woche Zeit, ihre Adresse mitzuteilen. Danach wird der Gewinn neu verlost.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    Hilfe jetzt hätte ich doch fast das Ende der Blogtour verpasst.

    PN kommt gleich und Danke für Deinen Beitrag..LG..Karin..

    AntwortenLöschen