Mittwoch, 1. Oktober 2014

Rezension: Soul & Bronze von Laura Kneidl

Elemente der Schattenwelt, Band 2:
Soul & Bronze
 
Autor: Laura Kneidl
erschienen Oktober 2014
ISBN:   978-3-646-60055-1


 
© Impress
abwechslungs- und ereignisreich - gelungener zweiter Band

Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der „Elemente der Schattenwelt“-Reihe, dadurch sind winzige inhaltliche Spoiler zu „Blood & Gold“ enthalten.

Am Tag des Blutbades hat Ella sowohl ihren Venator als auch ihren Vater verloren. Die Trauer sitzt tief, und doch zieht es Ella zurück zu den Soul Huntern. Gegen den Willen ihrer Mutter, die nicht zuletzt durch die grausamen Ereignisse Angst um Ella hat, nimmt sie einen Auftrag an, damit die Familie offene Rechnungen begleichen kann. Da ihre Gabe, Geister zu sehen, ihr bei diesem Auftrag nicht hilft, steht Ella vor ungeahnten Schwierigkeiten...

Mit den Soul Huntern wird in Soul & Bronze eine weitere Gattung der Hunter näher vorgestellt. Es gibt viele Interessante neue Fakten zu Geistern und ihren Jägern, aber auch einige Ergänzungen zu den Blood Huntern, die zentrales Thema des ersten Bandes waren.

Ella ist die Protagonistin der Geschichte und war mir von Beginn an sympathisch. Obwohl sie ihre Ausbildung aufgrund der Angriffe bisher nicht abschließen konnte, stellt sie sich der Herausforderung, nicht zuletzt, weil sie ihre Mutter finanziell unterstützen möchte. Sie beweist Mut, Kreativität und Verantwortungsbewusstsein, auch wenn sie etwas naiv an den Auftrag herangeht.
Mit Wayne wird ihr ein Blood Hunter an die Seite gestellt, der aufgrund noch nicht völlig verheilter Verletzungen für die Vampirjagd noch nicht voll einsatzfähig ist. Zunächst nimmt er die jüngere Ella nicht für voll, muss aber schnell Erkennen, dass sie über viel nützliches Wissen verfügt. Eine respektvolle Basis entwickelt sich, die schließlich dazu führt, dass sich beide gegenseitig etwas beibringen wollen.

Obwohl in der dritten Person erzählt wird, liegt der zentrale Blick auf Ella, dem Geschehen, wie sie es wahrnimmt, sowie ihren Gedanken und Gefühlen.

Die Geschichte ist sehr spannend, da man lange nur rätseln kann, was hinter den mysteriösen Vorfällen während Ellas Auftrag steckt. Sehr gut gefallen hat mir die Einbindung bereits bekannter Charaktere und der Vorgeschichte. Obwohl Ellas „Abenteuer“ im Zentrum steht, werden vorherige Ereignisse aufgegriffen und weitergeführt.
Das Ende kam für mich überraschend, fügt sich aber perfekt in die bisherige Gesamthandlung und bietet auch noch offene Fragen für die nächsten Bände.
 
Sympathische Protagonisten, die sich gut ergänzen und eine überraschende, ereignisreiche Story machen Soul & Bronze zu einem spannende Lesevergnügen, das sich trotz in sich geschlossener Handlungen perfekt an Blood & Gold anfügt.

 
 
Vielen Dank an den Carlsen-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen