Donnerstag, 23. Oktober 2014

Rezension: Emilia Lucas - Steal my Heart - Polarlicht

© feelings (Droemer Knaur)
Steal my Heart 5
Polarlicht
Autor: Emilia Lucas
erschienen 8. Oktober 2014
ISBN:   978-3-426-43317-1

Das Finale im Schnee - unterkühlt oder trotzdem heiß?
Da die "Steal my Heart" Reihe fortlaufend geschrieben ist, kann es sein, dass die Rezension zu Folge fünf kleine inhaltliche Spoiler enthält.

Während wir in der letzten Folge in der Dominikanischen Republik mächtig ins Schwitzen gekommen sind, führt uns Folge fünf von „Steal my Heart“ ins winterliche Norwegen. Und die äußeren Temperaturen scheinen auf die Protagonisten abgefärbt zu haben. Zwischenzeitlich ist die Stimmung recht unterkühlt und besonders Ina ist sehr kratzbürstig. Ob Josh und sie es nun endlich schaffen werden, einen guten, gemeinsamen Weg zu finden? Es bleibt spannend bis zum Schluss, lest selbst.


Die landschaftlichen Beschreibungen haben mir wieder sehr gut gefallen und sie laden zum Träumen ein. Auch wenn Ina und Josh die Natur nicht durchgehend genießen können und ihre Zeit lieber dafür nutzen, sich zu streiten oder anzuschweigen, mangelt es nicht an beeindruckenden Naturschauspielen.
In dieser Folge wird immer deutlicher, dass Ina und Josh sich entscheiden müssen. Wollen sie heiße Urlaubsflirts oder eine richtige Beziehung? Klappt ihre Abmachung oder kann es nur schief gehen, wenn einer eigentlich mehr will? Die Meinungen der beiden gehen da sehr auseinander und so kommt es immer wieder zu Gesprächen, die nichts mehr von der Unbeschwertheit der ersten Begegnungen haben. Mir gefällt diese Entwicklung sehr gut, da sich die beiden auch immer besser kennen gelernt haben und es nun wirklich an der Zeit für eine Entscheidung ist. Trotz der angespannten Lage, gibt es immer wieder erotische Augenblicke, in denen die beiden sich auf sehr schöne Weise nah sind.

Mich persönlich hat das Finale zufrieden gestimmt, wie es nun am Ende wirklich ausgeht, wird an dieser Stelle aber natürlich nicht verraten. Lest selbst und erlebt ein erneutes, erotisches Abenteuer, das auch mit der tollen Natur punkten kann.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen