Dienstag, 30. September 2014

Rezension: Philippa L. Andersson- Zauber eines Sommers

© Klarant Verlag
Zauber eines Sommers
 Autor: Philippa L. Andersson
erschienen September 2014
ISBN: 9783955731298

leidenschaftlich, sinnlich, erotisch

Es sollte eigentlich nur ein normaler Job werden: eine Fotostrecke über die Highlands mit stimmungsvollen, beeindruckenden Bildern, die die Magie dieses Landstrichs festhalten und weitergeben. Kaum eine Fotografin aus dem Team wäre da so gut geeignet wie Emily, die die Region mit all ihren geheimnisvollen Ecken kennt. Und doch entwickelt sich alles ganz anders, als sie es sich gedacht hatte. Anstatt einfach nur ihre Arbeit zu erledigen, fällt sie ihrer ehemaligen Jugendliebe in die Arme und steht vor einem erneuten Gefühlschaos. Ihr Herz hat nicht vergessen, was sie so mühevoll versucht hat zu verdrängen. Werden Aiden und Emily ihre zweite Chance nutzen? Reist sie erneut mit schmerzendem Herzen ab? Ein leidenschaftliches, emotionsgeladenes Buch wartet hier auf den Leser.


Aiden und Emily sind zwei sehr temperamentvolle, facettenreiche Charaktere, die sich wahrlich nichts schenken. Fehler eingestehen, Gefühle zugegeben? Fehlanzeige! Lieber davonlaufen, sich selbst einreden, dass alles ganz anders ist und versuchen, schnell wieder zu vergessen, wonach sich das Herz so sehnt. Besonders faszinierend finde ich, wie ähnlich sich Aiden und Emily in ihren Gedankengängen sind, ohne dass der jeweils andere etwas davon ahnt.

Detaillierte Landschaftsbeschreibungen machen es leicht, sich die wunderschöne Natur bildlich vorzustellen. Der Leser wird, neben dem Liebeschaos, mitgenommen auf eine interessante Reise zu einigen schönen Ecken Schottlands. Der Schreibstil ist sehr angenehm, gut verständlich und zieht einen mit in die Geschichte. Probleme, Missverständnisse und Zweifel der Charaktere durchbrechen die sonst häufig harmonischen, positiven Momente und sorgen damit für viel Abwechslung.
Sehr gut gefallen mir die erotischen Szenen, in denen die Leidenschaft und Hingabe greifbar wird. Die Charaktere lassen sich fallen und leben ihre Lust offen aus. Die Passagen sind sehr schön gestaltet, ohne dabei aufdringlich zu sein.
Im Verlauf wechseln immer wieder die Perspektiven, neben den Eindrücken von Aiden und Emily, bekommt der Leser auch Einblicke in die Gedankengänge und Aktivitäten von den anderen Charakteren, mit denen die beiden viel zu tun haben. Dadurch ergibt sich ein komplexes Bild aller Handlungsstränge, die parallel und teilweise ohne die Protagonisten weiter gehen.

Stimmungsschwankungen, Streit, Frust, Leidenschaft, Hingabe und pures Glück – dieses Buch vereint eine Vielzahl an Emotionen, schön, leidenschaftlich verpackt und in einem angenehmen Stil beschrieben. Mir hat „Zauber eines Sommers“ sehr gut gefallen und es ist auch zum Lesen geeignet, wenn es draußen schon ein bisschen kälter und weniger sommerlich ist. ;)



Vielen Dank an den Klarant Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Tolle Rezension. Ein wunderschöner Blog. Gefällt mir sehr. Ich folge dir gerne.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Super gelungene Rezension. Reizt dazu das Buch unbedingt lesen zu wollen. Werde ich mir besorgen. Weiter so!!!!!!!
    LG Nicole Mohs

    AntwortenLöschen