Mittwoch, 10. September 2014

Rezension: Emilia Lucas - Steal my Heart - Mitternachtssonne

© feelings (Droemer Knaur)
Steal my Heart
Mitternachtssonne
 Autor: Emilia Lucas
erschienen 10. September 2014
ISBN: 978-3-426-43313-3

erotischer Einstieg in die "Steal my Heart" Reihe


Eine Kreuzfahrt der ganz besonderen Art. Nachdem Ina zunächst frustriert über die hauptsächlich alten, langweiligen Mitreisenden, hat sie sich bald damit abgefunden, für sich allein zu bleiben und die wunderschöne Natur der norwegischen Fjorde zu entdecken. Als ihr dann allerdings Josh über den Weg läuft, ändern sich ihre Pläne und einem kurzen Abenteuer steht nichts mehr im Wege.


Ina und Josh wirken beide sehr sympathisch. Von Josh erfährt man bisher nicht so viel persönliches, was aber auch daran liegt, dass es für Ina bei dieser einmaligen Zusammenkunft auf dem Schiff bleiben soll. Inas Gedanken sind durch die Ich-Perspektive anschaulich und nachvollziehbar dargestellt. Inas Ansichten sind ziemlich starr und festgelegt und doch hat man im Verlauf der Geschichte das Gefühl, dass sie sich selbst nicht mehr sicher ist, ob sie stark genug ist, daran festzuhalten. Ob Josh ihr doch nachhaltiger den Kopf verdreht hat, als sie zugeben möchte?

Neben den zahlreichen, lustvoll beschriebenen, erotischen Abenteuern, gibt es auch Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten an der norwegischen Küste. Die Mischung aus Liebesspiel und Natur hat mir sehr gut gefallen, es bleibt abwechslungsreich und man freut sich während des Lesens schon auf die nächsten Erkundungstouren. Die erotischen Szenen sind sehr ansprechend ausgebaut, wirken nicht plump oder überladen. Ina und Josh geben sich ihrer Lust hin und das ist deutlich spürbar.

Mitternachtssonne ist ein sehr schöner, anheizender Einstieg in die Novellenreihe „Steal my Heart“. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und ob es eine Zukunft für die beiden Turteltauben geben kann.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen