Mittwoch, 1. Januar 2014

Rezension: Patricia Schröder - Meeresrauschen

(c) Coppenrath
 Meeresrauschen
 Autor: Patricia Schröder
 erschienen im August 2012
 Verlag: Coppenrath
 ISBN: 978-3-649-60320-7



Die Geschichte mit Elodie, Gordy, Ruby, Ashton, Cyril und all den anderen Inselbewohnern geht weiter. Elodie hat sich eigentlich schon gut eingelebt und scheint ihr großes Glück mit Gordy gefunden zu haben, nur leider ändern sich dann die Dinge, alles wird neu gemischt und man gerät schneller zwischen die Fronten als einem lieb ist. Doch auch in ihrer Heimatstadt Lübeck wird Elodie nicht glücklich und in ihrem Kopf beginnen die Fragen zu rotieren. Wie wir sie sich entscheiden?

Meeresrauschen fügt sich super an Meeresflüstern an, man kann direkt weiterlesen und fühlt sich weiterhin mitgenommen auf den Wellen der Liebe und des Meeres. Die Protagonisten sind mir immer noch total sympathisch und es ist spannend ihre Geschichte weiter zu verfolgen. Inzwischen fühlt man sich als Leser schon so, als würde man dazu gehören. Der intensive Einblick in besonders Elodies Leben hat mich auch zum Nachdenken gebracht. Würde man genauso handeln und denken wie sie? Auch wenn diese Fragen schwer zu beantworten sind, ist es einfach schön das Buch zu lesen und die fantasievollen und mystischen Elemente mit aufzusaugen als wäre es das normalste der Welt.

Die gewählte Ich-Perspektive gefällt mir sehr gut, wie schon im ersten Band erlebt man die Geschichte aus Elodies Sicht. Einschübe gibt es wenn sie nicht an der Situation beteiligt ist, durch die kursive Schrift sind diese Passagen aber gut von den anderen zu unterscheiden. Der Schreibstil ist total angenehm und leicht verständlich. Immer wieder gab es kleine Überraschungen und Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte, so blieb es spannend und ich wollte unbedingt weiterlesen. Nun freu ich mich schon auf Teil drei und bin wirklich gespannt, wie es weitergeht und wie die Zukunft für Guernsey so ausschauen wird.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen