Mittwoch, 1. Januar 2014

Rezension: Katie Kacvinsky - Die Rebellion der Maddie Freeman

(c) Bastei Lübbe
 Die Rebellion der
 Maddie Freeman
 Autor: Katie Kacvinsky
 erschienen Juli 2011
 Verlag: Boje/Bastei Lübbe
 ISBN: 978-3-414-82300-7



Die 17 jährige Maddie lebt mit ihren Eltern in einer Nobelvilla, hat alles, was sich eine junge Dame wünscht, geht online zur Schule, pflegt ihre Kontakte im Internet und nimmt voll und ganz am virtuellen Leben teil, wie es sich für nahezu jeden in der Zeit gehört. In Maddie schlummert allerdings mehr als das brave, pflichtbewusste Mädchen, was sich in die Bahnen drängen lässt, in der man sie sehen will. Schon vor zwei Jahren rebellierte sie gegen das System und muss noch jetzt die Konsequenzen tragen. Als dann Justin und seine Freunde in ihr Leben treten, steht plötzlich alles Kopf und sie taucht in eine völlig neue, allerdings auch gefährliche Welt ein.

Maddie war mir sofort sympathisch und während des Lesens ist sie mir richtig ans Herz gewachsen. Besonders schön war es auch ihre Entwicklung mit zu verfolgen. Im Verlauf des Buches hat sie zu sich selbst gefunden und so viel Neues entdeckt, wie man am Anfang wohl nicht erwartet hätte.
Justin musste früh lernen erwachsen zu werden und hat sich von der virtuellen Welt zu großen Teilen abgewandt. Witzig waren daher die Passagen in denen er Maddie zeigt, wie man in einen Tanzclub geht, kocht, am Strand spaziert und andere, für uns ganz alltägliche Dinge macht.
Auch wenn die Vision des Buches Zukunftsmusik ist, kann ich mir schon vorstellen, dass es irgendwann so kommen wird, dass sich die Menschen hauptsächlich mit Technik beschäftigen und versuchen, möglichst viel darüber abzuwickeln, es ist ja auch einfach viel bequemer und Fertigessen ist nicht so aufwendig wie selbst kochen.

Gut gefallen hat mir auch der lockere und flüssige Schreibstil, der einen gut durch die Geschichte führt. Die Ich-Perspektive von Maddie hat es dem Leser auch sehr leicht gemacht ihr zu folgen und ihre Gefühlsregungen und Gedankengänge zu verstehen.
Mir hat das Buch total gut gefallen und ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen