Mittwoch, 1. Januar 2014

Rezension: Cynthia Hand - Uneartly - Heiliges Feuer

(c) Rowohlt
 Unearthly - Heiliges Feuer
 Autor: Cynthia Hand
 erschienen September 2013
 Verlag: Rowohlt
 ISBN: 978-3-499-25699-8

Nachdem mir der erste Band schon so gut gefallen hat, musste ich unbedingt wissen, wie es mit Clara weitergeht. Sie hat in der vergangenen Zeit viel über sich und die Engelwesen gelernt und ist nun bemüht mit ihren neuen, teilweise auch übernatürlichen Freunden ein möglichst normales Leben zu führen. Das gelingt jedoch nicht immer, Clara wird vor neue Aufgaben und Herausforderungen gestellt, die nicht immer ganz ungefährlich sind.

Geschrieben ist „Unearthly – Heiliges Feuer“  ebenfalls in der Ich-Perspektive von Clara, was zwar wieder einen eingeschränkten Blick auf die Ereignisse liefert, dafür aber den Einblicke in ihre Gefühls- und Gedankenwelt intensiviert. Clara ist neben ihrem Engelanteil einfach auch eine Heranwachsende, die dabei ist, sich selbst zu finden und dadurch sehr sympathisch wirkt.
Es gab viele emotionale Momente, an einigen Stellen konnte ich herzhaft lachen, in anderen Passagen liefen die Tränen.

Einige Fragen bleiben auch am Ende dieses Buches offen und machen sehr neugierig auf den dritten Teil. Ich würde auf jeden Fall empfehlen den ersten Teil vor dem zweiten zu lesen, nicht nur, weil es sicherlich einfacher ist, das Buch mit Kenntnissen zur Vorgeschichte zu verstehen, sondern auch, weil es absolut lohnenswert ist.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen