Mittwoch, 1. Januar 2014

Rezension: Luc - Fesseln der Vergangenheit von Stefanie Ross

LUC
Fesseln der Vergangenheit

Autor: Stefanie Ross
erschienen Juni 2013
Verlag: LYX
ISBN: 978-3802591075
© LYX

Die perfekte Mischung aus Spannung, Action und Gefühl!


Auf dem Rückweg von einem Afghanistan-Einsatz geraten US-Navy-SEAL Luc DeGrasse und sein Team in einen Hinterhalt. Luc wird dabei schwer verletzt und entführt. Er gerät in einen Machtkampf zwischen zwei Talibanführern.
Während er noch darüber nachdenkt, seiner scheinbar ausweglosen Situation zu entfliehen, entwickelt er Gefühle für die amerikanische Ärztin Jasmin, die – selbst auf der Flucht vor der amerikanischen Regierung – die medizinische Versorgung eines abgelegenen Bergdorfes sicherstellt. Damit die beiden eine Chance haben können, gilt es, den Taliban erfolgreich zu entkommen und viele weitere Hindernisse zu überwinden...

Die Geschichte ist von Anfang an total spannend und bleibt dies auch bis zum Ende – an keiner Stelle wird das Buch langatmig. Im Gegenteil, aufgeworfene offene Fragen und viele dramatische Szenen zwingen einen geradezu, immer weiterzulesen.
Dabei gelingt es Stefanie Ross eindrucksvoll, ein sehr differenziertes Bild des Lebens in Afghanistan zu zeichnen. Taliban sind nicht prinzipiell die „Bösen“, wie sie gern dargestellt werden, sondern auch unter ihnen gibt es verschiedene Lager, die sehr unterschiedliche Interessen verfolgen. Wie vielfältig die Hintergründe von Anschlägen und Terrorakten sein können, zeigt sie durch das umfangreiche Netz aus Intrigen und Personen, die in „Luc – Fesseln der Vergangenheit“ entsponnen werden müssen.

Der Schreibstil ist sehr bildhaft und flüssig und sorgt dafür, dass die Geschichte wie ein Film im Kopf ablaufen kann. Dies gilt für die beeindruckenden Naturbeschreibungen, ebenso wie für die Charaktere, die sehr liebevoll und facettenreich dargestellt werden, sodass man sich gut in sie heineinversetzen, mitleiden oder auch mitlachen kann. Da die Geschichte immer wieder aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt wird, kann man das Geschehen an allen Orten verfolgen und bekommt abwechselnd tiefere Einblicke in das Leben und die Gedanken einzelner Personen - besonders von Luc und Jasmin.
Die Liebesgeschichte ist romantisch und leidenschaftlich, nimmt aber auf keinen Fall zu viel Raum ein. Die dramatischen Ereignisse um Jasmins Vergangenheit und die Machtkämpfe in Afghanistan stehen klar im Vordergrund.

Die Geschichte ist von Beginn an absolut fesselnd und lässt den Leser bis zum Schluss nicht mehr los. Besonders der sehr angenehme Schreibstil überzeugt und macht das Lesen zu einem Vergnügen. Das Thema ist aktuell, interessant aufgearbeitet und regt zum Nachdenken an.

1 Kommentar:

  1. Das ist ja lustig, ich heiße auch Stefanie Ross :)
    Du hast Recht, das ist ein echt interessantes Thema. Vielleicht schaue ich mir das Buch mal an!

    LG, funne

    AntwortenLöschen